Lopatka: Unqualifizierter Rundumschlag von Cap und Lackner

Wo war Gusenbauer beim Gesundheitsdialog?

Wien, 28.Oktober 2003 (ÖVP-PK) Kein Verständnis für den "unqualifizierten Rundumschlag der SPÖ-Spitze auf die Bundesregierung" zeigte heute, Dienstag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka. "SPÖ-Chef Gusenbauer ist die Gesundheit der Österreicher wie es aussieht kein großes Anliegen", sagte Lopatka. Deswegen habe es der SPÖ-Chef auch nicht der Mühe wert gefunden, am Gesundheitsdialog teilzunehmen. "Und um von diesem Desinteresse abzulenken, verunglimpfen Cap und Lackner jetzt die gesamte Veranstaltung als obrigkeitsstaatlichen Verkündigungsevent", so Lopatka.****

Auch die "gekünstelte Aufregung" über das "angebliche Geheimpapier der EU-Finanzminister" sei unverständlich, sagte Lopatka. Sämtliche Dokumente, die im Rahmen der Diskussion einer Verfassung für Europa eingebracht werden, seien öffentlich zugänglich. "Das jetzt hochstilisierte Papier der EU-Finanzminister ist also weder geheim noch ein Pakt, das hat der Bundeskanzler richtig festgehalten", so Lopatka. Schüssel sei sich in dieser Frage - entgegen den Wünschen der SPÖ - mit allen Regierungsmitgliedern einig, so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003