Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya

Novemberprogramm mit "Anatol" und "Frauenschmerzen"

St. Pölten (NLK) - Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen
an der Thaya, steht als nächste Schauspielpremiere am Donnerstag, 30. November, um 20 Uhr Arthur Schnitzlers Einakterzyklus "Anatol" auf dem Programm. Gezeigt werden in der Regie von Ewald Polacek die Szenen "Die Frage an das Schicksal", "Weihnachtseinkäufe", "Episode", "Denksteine" und "Abschiedssouper". Weitere Termine: 31. Oktober, 3. und 4. November, jeweils 20 Uhr.

Danach folgen am 13. November um 20 Uhr die Wiederaufnahme der satirischen Komödie "Frauenschmerzen" von Uli Brée und Klaus Pieber (weitere Termine: 15. und 17. November, jeweils 20 Uhr) und am 20. November um 20 Uhr die Uraufführung von "Überfall gefällig? Drei Damen planen den großen Coup", einer Komödie von Christine Reiterer (weitere Termine: 21. und 24. November, 20 Uhr, sowie 23. November, 17 Uhr).

Unter dem Titel "Wir müssen alles fördern, was Liebe gedeihen lässt!" werden am 27. November um 20 Uhr Texte und Musik zum Mit- und Nachdenken präsentiert, ehe am 29. November um 20 Uhr das Finale des "TAM-Basilisk 2003", des 3. Waldviertler Kabarett- und Kleinkunstwettbewerbs, stattfindet. An der Schlussauswahl nehmen 32 Ensembles bzw. Einzelpersonen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich teil, sieben davon bestreiten das Finale um die vom Waldviertler Künstler Karl Jakubec gestaltete Statuette.

Nähere Informationen und Karten beim TAM unter der Telefonnummer 02842/529 55, per e-mail unter theater@tam.at bzw. unter www.tam.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006