Schmid Industrieholding expandiert mit Baumit in Tschechien

Trockenmörtelwerk Prag/Cakovice von Lasselsberger-Gruppe übernommen

Waldegg/Wopfing (OTS) - Baumit, die österreichische Europamarke für Baustoffe, baut ihre Marktposition im EU-Nachbarland Tschechien sukzessive aus. Dieser Tage wurde das erste Baumit Trockenmörtelwerk Tschechiens in Cakovice, am nördlichen Stadtrand von Prag, feierlich in Betrieb genommen. Das Werk Cakovice wurde inklusive aller 26 Mitarbeiter per 1. Juli 2003 von der Lasselsberger-Gruppe erworben. Das erst vor wenigen Jahren neu errichtete Werk wurde in der Zwischenzeit auf die Baumit Rezepturen adaptiert und verfügt über eine Jahreskapazität von 120.000 Tonnen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Wir sind schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Produktionsstandort für unsere Trockenmörtel-Range gewesen. Mit der Übernahme von Cakovice sind wir nun am besten Weg zur Nummer 3 am Tschechischen Fertigputzmarkt. Bei Wärme-dämmverbundsystemen (WDVS) und Fassadenendbeschichtungen konnten wir unsere Marktführung in Tschechien auch heuer wieder sehr erfolgreich verteidigen", so Direktor Alfred Gsandtner, Leiter für internationale Aktivitäten der Schmid Gruppe, anlässlich der Eröffnungsfeier in Cakovice.

Baumit produziert im Werk Cakovice neben Mauermörtel, Innen und Aussenputzsystemen für maschinelle und händische Verarbeitung, Estriche, Klebemörtel für WDVS sowie Sanierputze und Spachtelmassen.

Die Wopfinger sind seit 1993 mit einer 100% Tochter in Tschechien operativ tätig. In Brandys, ca. 10 km östlich von Prag, ist seit 1998 ein modernes Nassputzwerk in Vollbetrieb, das pastöse Putze und Fassadenfarben bis nach Deutschland exportiert. 2002 erzielte Baumit spol. s.o.r. einen Umsatz von rd. 15 Mio. Euro. 2003 peilt die Geschäftsführung mit 117 Mitarbeitern bereits 20 Mio. Euro Umsatz an.

Die Wopfinger Baustoffgruppe zählt - ebenso wie die auf EPS/XPS Dämmstoffplatten spezialisierte Austrotherm-Gruppe und die auf Bauchemie und Fliesenverlegesysteme spezialisierte Murexin-Gruppe -zur Schmid Industrieholding mit Sitz im niederösterreichischen Waldegg/Wopfing. Die Schmid Industrieholding erwartet, nicht zuletzt durch die Akquisitionen des heurigen Jahres (Bayosan Deutschland, Kalkwerk Zirany, Fertigputzwerk Cakovice) und den Markteintritt in Serbien (Austrotherm EPS-Werk) ein Umsatzplus von mehr als 20 % auf über 600 Mio. Euro. Die Gruppe beschäftigt mittlerweile in insgesamt 14 Ländern Europas knapp 3.500 Mitarbeiter.

Rückfragen & Kontakt:

Direktor Alfred Gsandtner
Tel.: +43 (0) 2633/400-0
alfred.gsandtner@wopfinger.baumit.com
Friedrich Schmid-Straße 165, A-2754 Waldegg/Wopfing
http://www.baumit.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004