Rosenmaier: Land NÖ gibt Zuschuss für Radweg zwischen Wien und Wr. Neustadt

Revitalisierung des Thermenradwegs mit der Unterführung der LH159 entgültig abgeschlossen

St. Pölten, (SPI) - In den letzten zwei Jahren wurde der "Thermenweg" von Wiener Neustadt nach Wien-Liesing, großteils entlang des Wiener Neustädter Kanals, revitalisiert und ausgebaut. "Mit einer Unterführung der Straßenverkehrsverbindung LH159 im Gemeindegebiet Ebenfurth wird nun die letzte Lücke hin zu einem uneingeschränkten ‚Radfahr-Vergnügen' beseitigt und die Ausbaumaßnahmen abgeschlossen. Die Gesamtkosten für das Projekt "Unterführung LH159" betragen € 45.000, wobei die NÖ Landesregierung einen Zuschuss von € 13.000 beschlossen hat", so der Wr. Neustädter SP-LAbg. Bgm. von Ebenfurth Alfredo Rosenmaier.

Den bei der Bevölkerung äußerst beliebten Thermenradweg gibt es schon seit ungefähr 30 Jahren, jedoch war er bis jetzt nicht komplett ausgebaut. Bis vor kurzem war noch im Bereich Kottingbrunn für die Radfahrer Endstation. Nun fährt man bis Schönau an der Triesting, wo der ‚Eurovelo 9' einmündet, der in absehbarer Zeit die Adria mit der Ostsee verbinden wird. "Der ‚Eurovelo 9' führt schließlich weiter über Neunkirchen zur niederösterreichischen-steirischen Landesgrenze. Die Beseitigung des letzten Hindernisses auf dieser Route wurde mit der Unterführung der LH159 im Gemeindegebiet Ebenfurth jetzt in Angriff genommen", so Rosenmaier.

Niederösterreich ist das ideale Land für Radfahrbegeisterte: Mehr als 4.000 Kilometer markierte Radrouten abseits des Autoverkehrs laden ein, die Naturschönheiten NÖ kennen zu lernen. "Für mich ist der neue Thermenradweg ein gelungenes Beispiel für eine Radwegverbindung, wo es gleichzeitig möglich ist unverfälschte Natur zu erleben und Freizeit sinnvoll zu gestalten. Hier wurden die Belange der Verkehrsicherheit wie auch der Tourismuswirtschaft im gleichem Maße berücksichtigt. Der neue Radweg ist auf jedem Fall ein Gewinn für die Region und ihre Menschen", so Rosenmaier abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001