Schüssel: Drängen auf Entlastung der Wirtschaft "Pflicht des Wirtschaftsbundes"

Fernglas für "Weitblick" an den Bundeskanzler

Graz (OTS) - Graz, 25. Oktober 2003 (ÖWB) "Ich wünsche mir einen starken Präsidenten, einen Präsidenten der kritisch ist. Ich wünsche mir meinen Freund Christoph Leitl als Wirtschaftsbund-Präsidenten." Bundeskanzler Wolfgang Schüssel würdigte in seiner Rede vor der 16. ordentlichen Generalversammlung des Österreichischen Wirtschaftsbundes in Graz, den Wirtschaftsbund als seine politische Heimat. "Der Wirtschaftsbund liebt die Intrige nicht, er liebt das offene Gespräch", so der ehemalige Generalsekretär der ÖVP-Teilorganisation. ****

"Mut machen, statt die Sorgen ständig vor sich hertragen", verlangte der Bundeskanzler von Wirtschaft und Politik und plädierte insbesondere dafür, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, wie man zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf kommen könne. Die demografische Entwicklung in Österreich verlange dreierlei, so Schüssel: "Mut zum Kind machen, das längere Arbeiten der Menschen ermöglichen und eine kontrollierte Zuwanderung."

Zur bevorstehenden EU-Erweiterung meinte Schüssel, dass "wir uns Spielräume verschaffen müssen, um trotz einer soliden Finanzpolitik Freiräume zu bekommen, für neue Impulse und eine Entlastung der Wirtschaft im Sinne einer Standortpflege." Der Wirtschaftsbund dränge in dieser Frage zu Recht, so Schüssel weiter, dies sei auch die "Pflicht eines Wirtschaftsbundes." Der Kanzler kündigte dabei an, dass er in 14 Tagen ein Konjunkturpaket III vorschlagen werde, welches unter anderem Initiativen für die Forschung in Österreich beinhalte und eine Verlängerung der Investitionszuwachsprämie vorsehen solle.

Als Dank für den politischen "Weitblick" Schüssels und als Rüstzeug für dessen weitere Tätigkeit, überreichten Präsident Leitl und Generalsekretär Kopf dem Bundeskanzler zum Abschluss seines Referates ein Fernglas.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
t.lang@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001