ÖAMTC: Wintereinbruch nun auch in Niederösterreich

Sperre der A 2 im Wechselgebiet - Kettenpflicht am Semmering

Wien (ÖAMTC-Presse) - Heftige Schneefälle sorgten laut ÖAMTC-Informationszentrale in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auch an der Landesgrenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark für ein Verkehrschaos. Die A 2 musste Richtung Wien gesperrt werden, am Semmerig war ein Vorwärtskommen nur mit Ketten möglich.

Binnen kurzer Zeit waren die Fahrbahnen der Süd-Autobahn (A 2) am Wechsel mit einer bis zu 20 Zentimeter hohen Schneedecke bedeckt. "Viele Autofahrer waren von dem plötzlichen Wintereinbruch überrascht. Sie waren noch mit Sommerreifen unterwegs", berichtete ein ÖAMTC-Pannenfahrer. Die Folge: Zahlreiche Autos blieben hängen oder rutschten in die Leitplanken. Es kam auch zu mehreren Auffahrunfällen. Um die Fahrzeuge wieder flott zu machen und den Schnee räumen zu können, musste die A 2 laut ÖAMTC-Informationszentrale sogar kurzfristig in Fahrtrichtung Wien gesperrt werden.

Auch auf der Semmering Ersatzstraße blieben im Bereich der Paßhöhe mehrere Zentimenter Schnee liegen. Am Donnerstag war ab den späten Abendstunden eine Weiterfahrt über den Semmering nur noch mit Schneeketten möglich.

Die ÖAMTC-Informationszentrale rät derzeit allen Autofahrern, auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten.

Aktuelle Meldungen über den Straßenzustand findet man im Internet auf der ÖAMTC-Homepage unter www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, We

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003