Lemler lobt Signalwirkung des ersten 50plus Marktes in Wien: "Positives Vorbild"

"Wirtschaft, insbesondere der Handel, positives Vorbild" -Maßgeschneiderte Lösung für die Beschäftigung von älteren Menschen

Wien (PWK724) - Nach einem erfolgreichem Testlauf in Salzburg-Bergheim hat ADEG heute, Mittwoch, in der Laaer Berg-Straße im 10. Wiener Gemeindebezirk den ersten 50plus Markt in der Bundeshauptstadt eröffnet. Die Besonderheiten daran sind, dass dort ausschließlich über 50-Jährige und Wiedereinsteiger beschäftigt werden und dass speziell auf die Bedürfnisse älterer Menschen Rücksicht genommen wird. So finden diese speziell auf sie zugeschnittene Verhältnisse vor, also beispielsweise breitere Gänge, größere Etiketten, rutschfeste Böden, das spezielle Lichtkonzept, das eine helle und freundliche Atmosphäre erzeugt, die niedrigeren Regale, die leicht erreichbar sind und langes Suchen ersparen, sowie breitere Parkplätze.

Erich Lemler, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), lobt die positive Signalwirkung des zukunftsorientierten Projekts: "Die Wirtschaft, der Handel, insbesondere ADEG, sind damit ein positives Vorbild. Mit den nun insgesamt zwei 50plus Märkten, wo alle Beschäftigten älter als 50 Jahre sind, werden Maßstäbe in Sachen Beschäftigung von älteren Menschen gesetzt." Es werde nicht bloß über die Beschäftigung von Älteren gesprochen, vielmehr wurde die Initiative ergriffen, zukunftsorientierte Beispiele wurden ins Leben gerufen.

Aufgrund der demographischen Entwicklung werden ältere Arbeitnehmer hinkünftig für Betriebe eine große Bedeutung haben. Schon jetzt ist jeder dritte Österreicher älter als 50 Jahre. "Daher gilt es einen mentalen Wandel herbeizuführen und maßgeschneiderte Lösungen für die Beschäftigung von Älteren zu finden - und zwar auch und ganz besonders im Handel, der ja immerhin der zweitwichtigste Arbeitgeber in Österreich ist", so der oberste Interessenvertreter des heimischen Handels abschließend. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Handel
Tel.: (++43-1) 0590 900-3339
email: bsh@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001