Kadenbach an Sobotka: Willkommen im Lager der Regierungskritiker

VP-NÖ soll Druck auf Bundesregierung erhöhen

St. Pölten (SPI) - Erfreut zeigt sich SP-Landesgeschäftsführerin LAbg. Karin Kadenbach über die jüngsten Aussagen von LR Wolfgang Sobotka hinsichtlich der Wohnbaufördergelder. "Es freut uns SozialdemokratInnen sehr, dass die VP-NÖ sich der Kritik von SP-Landesparteivorsitzender und Wohnbaureferentin LHStv. Heidemaria Onodi anschließt und hier massiv gegen die Pläne des Finanzministers - der ja eine Streichung der Wohnbaufördergelder in Erwägung zieht -auftritt", so Kadenbach. Wenn Worten auch Taten folgen würden, wäre dies allerdings noch effizienter. "In diesem Zusammenhang interessiert mich allerdings, wie LR Sobotka garantieren kann, dass die Wohnbauförderung unangetastet bleibt, wenn die Gelder doch vom Bund vergeben werden", meint die SP-Managerin.****

Der Machtkampf innerhalb der ÖVP spitze sich mit den jüngsten Aussagen Sobotkas anscheinend zu. Anders könne man die ständigen Querschüsse von der VP-NÖ gegen die Regierung Schüssel wohl nicht werten. "Wenn die mächtigste VP-Landespartei ständig den Bundesparteivorsitzenden und seine Regierungsmitglieder kritisiert, muss man sehr wohl hinterfragen, ob hier nicht persönliche Ambitionen auf eine Parteifunktion auf Bundesebene mit im Spiel sind", so Kadenbach. (Schluss) alu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Kommunikation
Alexander Lutz
Tel: 02742 / 2255-146
Mobil: 0664 / 532 93 54
alexander.lutz@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002