FORMAT: Zwei Drittel der Österreicher glauben nicht an Stabilisierungseffekt durch Vize Gorbach

Nur 20 Prozent glauben Regierung wird arbeitsfähiger und stabiler

Wien (OTS) - Zwei Drittel der Österreicher glauben nicht, dass die Regierung durch den Wechsel an der Spitze des freiheitlichen Regierungsteams stabiler wird. In einer FORMAT-OGM-Umfrage glauben nur 20 Prozent der Befragten, dass durch den neuen Vizekanzler Hubert Gorbach die Regierung arbeitsfähiger und stabiler werde. 65 Prozent glauben, der Wechsel würde keine Verbesserung bringen, 15 Prozent wollten den Wechsel gar nicht kommentieren. OGM-Meinunsgforscher Peter Hajek: "Die Zustimmung zum Wechsel ist, freundlich formuliert, zurückhaltend."

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Innenpolitik
Tel. 01/ 217 55 -4108

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0004