Ö3 Verkehrsprognose für das Wochenende vom 24.10. bis 26.10.2003

Hitradio Ö3 Gletscherparty beim Ski-Weltcup in Sölden

Wien (OTS) - Veranstaltungen am Nationalfeiertag und der Beginn
der Ski-Weltcup-Saison in Sölden - mit der Ö3 Gletscherparty - prägen das Verkehrsgeschehen an diesem Wochenende. Außerdem beginnen in Bayern und Slowenien einwöchige Herbstferien.

Ausflugsverkehr:
Der Beginn der Herbstferien in Bayern wird zu regem Ausflugsverkehr führen, vor allem in Vorarlberg auf der Rheintalautobahn und in Tirol entlang der Fernpassstrecke. Bei Lermoos ist der Umfahrungstunnel bis Dezember wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Für PKW gibt es eine örtliche Umleitung. Wenn Sie auf Bergstraßen unterwegs sind, dann bitte nur mit montierten Winterreifen und Schneeketten im Gepäck! Zu Verzögerungen kann es auch auf den Zufahrten zu den Gletscher-Skigebieten kommen, wie etwa in Hintertux oder Kaprun.

Staugefahr vor Baustellen:
Zwei Baustellen werden auch an diesem Wochenende zu kilometerlangen Staus führen:
- eine auf der A2 der Südautobahn in beiden Richtungen bei Pinggau. Ausweichen können Sie zwischen Pinggau und Hartberg über die B54. - eine auf der A9 der Pyhrnautobahn in beiden Richtungen bei Wildon. Hier können Sie, wenn es staut, über die B67 ausweichen.

Ski-Weltcup-Auftakt:
In Sölden beginnt an diesem Wochenende die Alpine Ski-Weltcup-Saison mit zwei Riesentorläufen. Am Samstag starten die Damen, am Sonntag die Herren. Die Startzeiten der Durchgänge sind jeweils 9:45 Uhr und 12:30 Uhr. Zwischen den Renndurchgängen und nach den Siegerehrungen kann man den Saisonauftakt mit Ö3 feiern. Alois und Ö3 DJ Flo Berger werden jede Menge Hits zum Abfeiern liefern. Live auf der Bühne:
Christina Stürmer!
Nach Sölden gelangen Sie von der Inntalautobahn kommend über die Abfahrt Ötztal und die B186, die Ötztalbundesstraße. Im Ort selbst gibt es genügend Parkmöglichkeiten. Von hier fahren Shuttlebusse (Eintrittskarte = Fahrkarte) zum Renngelände am Rettenbachgletscher. An beiden Tagen werden 10.000 bis 15.000 Besucher erwartet. Staugefahr besteht vor allem entlang der B186 vor und nach dem Rennen.

Veranstaltungen am Nationalfeiertag:
Alljährlich präsentiert sich am Nationalfeiertag das Österreichische Bundesheer mit zahlreichen Leistungsschau und Veranstaltungen.
Am Sonntag gibt es in Salzburg, Graz und Mautern (NÖ) den ganzen Tag über zahlreiche Bundesheerveranstaltungen.

In Wien spielt sich heuer wieder alles am Heldenplatz ab. Bereits am Samstag stehen zahlreiche Ausstellungen am Programm. Der Sonntag beginnt am Heldenplatz mit der Angelobung von 1000 Soldaten. Im Vorjahr waren über eine halbe Million Zuseher am Heldenplatz. Da es rund um den Heldenplatz nahezu keine Parkplätze gibt, fahren Sie am besten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit der U2 und U3, sowie die Straßenbahnlinien 1, 2, D, J, 46 und 49 kommen Sie zur Station Volkstheater. Von dort sind es nur ein paar Schritte zum Heldenplatz.

In Graz werden tausende Zuseher im Schwarzl-Freizeitzentrum erwartet. Hier reisen Sie am besten mit dem Auto über die A9 an. Es stehen 10.000 Parkplätze zur Verfügung.

In Salzburg werden in der Schwarzenberg-Kaserne in Wals bei Salzburg bis zu 60.000 Besucher erwartet. Mit dem Auto fahren Sie am besten über die A1 und die Abfahrt Salzburg-West zur Veranstaltung. Direkt in der Kaserne stehen 5.000 Parkplätze zur Verfügung, weitere 1.800 Parkplätze gibt es beim Stadion in Klessheim. Von dort fahren Shuttle-Busse zur Schwarzenberg-Kaserne. Aus der Stadt Salzburg kommen Sie am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Zwischen dem Mirabellplatz und dem Walserfeld fährt von 8:30 bis 18:15 eine Stadtbus-Sonderlinie und auch die O-Bus-Linie 77 ist verstärkt unterwegs.

Und auch in Mautern bei Krems werden am Nationalfeiertag Tausende Zuschauer erwartet. Auch hier ist für ausreichend Parkplätze gesorgt.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003