Bundespräsident: Unterstützung für Wissenschaft und Forschung

Neue Akademie-Führung ersucht um Hilfe

Wien (OTS) - Bundespräsident Thomas Klestil empfing heute in
seiner Eigenschaft als "Schirmherr" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften das kürzlich neu gewählte Präsidium. Die 1847 begründete Institution ist Österreichs führende Forschungseinrichtung und repräsentiert die Gemeinschaft der wissenschaftlich Tätigen. Der neugewählte Präsident Univ.Prof. Herbert Mang informierte den Bundespräsidenten über die Auffassungen der Akademie im Hinblick auf anstehende Probleme von Wissenschaft und Forschung in Österreich. Er bedauerte den Umstand, dass die politische Öffentlichkeit den so wichtigen Zukunftsfragen des Landes nicht das wünschenswerte Interesse entgegenbringt, wobei es die Akademie vor allem auch als Aufgabe ansieht, Lücken im Forschungsprogramm der Universitäten zu schließen. In diesem Zusammenhang sei es auch ein besonderes Anliegen der Akademie, die Stipendienvergabe in Österreich besser zu koordinieren.
Bundespräsident Thomas Klestil sagte zu, sich für die Anliegen der Akademie vor allem bei der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur einzusetzen.
An dem Gespräch nahmen auch Akademie-Vizepräsident Univ.Prof. Herbert Matis, der Leiter der mathematisch-naturwissenschaftlichen Abteilung Univ.Prof.Georg Sigl und der Generalsekretär Univ.Prof.Herwig Friesinger teil.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001