Neues Buch über Brücken und Stege der Großen Erlauf

Landesbedienstete Irene Weiß stieß auf 112 Objekte

St. Pölten (NLK) - "Brücken und Stege über die Große Erlauf" heißt ein neues Buch von Irene Weiß, einer Landesbediensteten aus Wieselburg. Bei ihren zwei Jahre lang dauernden Recherchen stieß sie auf insgesamt 112 Brücken und Stege der Erlauf, die es dort früher gab oder die es immer noch gibt. Mit 475 Farbfotos werden diese Objekte auch im Bild erfasst. Das Buch wird vom "Erlauftaler Bildungskreis" als Herausgeber/Verleger in Mitterbach (Samstag, 25. Oktober, 19 Uhr; Gasthaus Grabner) und in Pöchlarn (Donnerstag, 6. November, 19.30 Uhr; Saal der Raiffeisenbank) vorgestellt.

Die Autorin führt eine Vielzahl von Fakten und Daten zur Entstehung dieser Brücken und Stege an. Auch werden interessante, amüsante und spannende Geschichten über Ereignisse, die sich rund um die Objekte zugetragen haben, in diesem Buch von Zeitzeugen und Anrainern erzählt. Sämtliche Brücken und Stege wurden auf einer Landkarte eingezeichnet, um dem Leserkreis einen besseren Überblick zu bieten.
Der 328 Seiten starke, von Radinger.print in Scheibbs gedruckte Band kostet 35 Euro und ist in Buchhandlungen, in Bankinstituten und beim Herausgeber/Verleger erhältlich. Zum Buch gibt zudem eine CD-Rom, die sowohl dreidimensionale Modelle als auch Interviews mit Zeitzeugen enthält.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005