Lebensader Güterweg

Plank: Voraussetzung für Bewirtschaftung der Höfe

St. Pölten (NLK) - "Ein gut ausgebautes Güterwegenetz ist Voraussetzung für die Bewirtschaftung der bäuerlichen Betriebe und für die Pflege der Kulturlandschaft", betont Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank. Die Erschließung von Güterwegen gehöre daher zu den wichtigsten strukturellen Maßnahmen im ländlichen Raum.

Am "Knieberg" in Ybbsitz wird morgen, Freitag, 24. Oktober, ein neuer Güterweg eröffnet. Ein bereits seit den fünfziger Jahren bestehender Weg wurde ausgebaut; fünf Höfe und rund 200 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche können durch den 2,5 Kilometer langen Weg angeschlossen werden.

Der Güterweg Knieberg erschließt den Südabhang und dient als Verbindung zwischen dem Hubberg und dem Schwarzenberg. Die Gesamtkosten des Güterweges betragen 390.000 Euro, die von Land Niederösterreich, Bund und EU getragen werden. Außerdem stehen in Ybbsitz noch zehn weitere Güterweg-Projekte am Programm. "Die Erhaltung der ländlichen Wege ist eine Verpflichtung gegenüber den Menschen und dem Lebensraum", unterstreicht Plank.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004