NR Auer: Endlich Förderaktion für Wirtshäuser am Land!

VP-NR Auer fordert aber mehr Förderungen für den ländliche Raum

Klagenfurt (OVP-Club) - Die von LH-Stv. Pfeifenberger gestartete Förderaktion für Wirtshäuser am Land wird grundsätzlich begrüßt, kommt aber reichlich spät. Seit Jahren ist der Strukturwandel in der Gastronomie sichtbar und führt die Abwanderung in den Talschaften unseres Landes zu Umsatzeinbußen und wirtschaftlicher Schwächung. Bisher hat sich der KWF den Wünschen der Klein- und Mittelbetriebe im ländlichen Raum nahezu verschlossen; zu hoch waren die Hürden für eine Förderung von dringend notwendigen Investitionen. „Viele Gastwirte haben sich in den vergangenen Jahren vergeblich um eine finanzielle Unterstützung bemüht“, kritisiert NR Auer die bisherige Förderpolitik des Landes. ****

„Für den Tourismus unseres Landes sind die Wirtshäuser die wichtigste Einrichtung, denn Schigebiete und Seen sind wenig attraktiv wenn eine einladende Gastronomie fehlt“, betont der Nationalrat. Die Wirtshäuser am Land sind aber auch eine unverzichtbare Säule für die Kultur- und Gesellschaftspolitik in den benachteiligten Regionen, sie sind wesentliche Kommunikationszentren.

NR Auer fordert darüber hinaus eine Förderinitiative für sämtliche Wirtschaftsbetriebe im ländlichen Raum, denn auch die übrigen Gewerbebetriebe und die Handels- und Dienstleistungsbetriebe haben ein Recht auf stärkere Unterstützung. „Wenn die Benachteiligung für die Wirtshäuser am Land erkannt wird, dann muss das auch für die übrige Wirtschaft gelten. Die Arbeitsplätze sind in den Abwanderungsgebieten enorm gefährdet, nur ein Kraftakt könnte einen weiteren Verlust verhindern“, so Auer.

Alle Betriebe im ländlichen Raum die investieren wollen um damit Arbeitsplätze abzusichern oder zusätzlich Arbeitsplätze zu schaffen, müssen stärker gefördert werden als jene in Ballungszentren und größeren Städten, verlangt NR Auer eine Änderung der bisherigen Praxis und eine Offensive zur Eindämmung der Abwanderung in den Regionen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eduard T. Wohlfahrt
Pressereferent des ÖVP-Landtagsclubs
eduard.wohlfahrt@oevpclub.at
Tel.: (0463) 513592 bzw. 0664/3109721
Fax: (0463) 509611

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001