Althaussanierung mit Passivhauspraxis

Workshop im NÖ Landhaus St. Pölten (NLK) - Zum Thema "Althaussanierung mit Passivhauspraxis" findet am Montag, 3. November, von 9 bis 14.30 Uhr ein Workshop im Ostarrichisaal im St. Pöltner Landhaus statt. Die Vortragenden, Dipl.Ing. Peter Bohinc und Gerhard Enzenberger, sind profunde Kenner der Materie.

Bei dem Workshop erhalten Häuselbauer wichtige Informationen rund um das Bauen, Wohnen, Sanieren und Energiesparen. Dazu gibt es Neues zum Thema Niedrig-Energie-Häuser, Baubiologie und fachgerechte Althaussanierung. So muss bereits vor Beginn der Dämmmaßnahmen die Baufeuchteproblematik nachhaltig gelöst werden.

Im Workshop erhält man Hilfestellungen bei der Planung sowie der richtigen Wahl von Baumaterialien für eine erfolgreiche Instandsetzung. Ziel der Veranstaltung ist es, Problemfelder aufzuzeigen und mögliche Lösungen anzubieten, um eine Qualitätssteigerung bei der Bauausführung zu erreichen. Schwerpunkt ist die Althaussanierung sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht. Wenn nur Teile des Hauses erneuert werden müssen, ist die Althaussanierung in der Regel günstiger als ein Neubau. Dazu ist eine energieeffiziente Althaussanierung auch ein Beitrag zum Klimaschutz. Auch die Wohnbauförderung in Niederösterreich unterstützt Energiesparmaßnahmen und Sanierungen.

Nähere Informationen und Anmeldung: Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie, Telefon 02622/213 89.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie
Tel.: 02622/213 89

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009