Mythos Nordpol - Faszinierendes Gesamtwerk über die Erforschung der Arktis

Hamburg (OTS) - Der Nordpol übt seit Jahrhunderten große Faszination auf Abenteurer und Entdecker aus. Der renommierte Arktisforscher Jean Malaurie hat für NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND 200 Jahre Expeditionsgeschichte am äußersten Nordrand der Welt dokumentiert. "Mythos Nordpol" beschreibt die waghalsigen Expeditionen von rund 20 Entdeckern und zeigt die eindrucksvolle Welt der Inuit. Malaurie erzählt vom Zusammentreffen der beiden unterschiedlichen Kulturen und wie die Arktisbewohner dem Ansturm von Außen letztlich nicht standhalten konnten.

Mutige Entdecker wie Sir John Franklin machten sich auf die Suche nach der mythischen Nordwestpassage, einer möglichen eisfreien Route im hohen Norden, um vom Atlantik in den Pazifik zu segeln. Furchtlose Männer wie Charles Francis Hall kämpften sich durch Eis, Schnee und arktische Stürme, um den Nordpol zu erreichen. Sie froren im Packeis ein, wurden von Eisbären angegriffen, überwinterten monatelang in der arktischen Dunkelheit. Manche von ihnen kehrten nie zurück. Viele überlebten nur mit Hilfe der Inuit. Diese Arktis-Bewohner hatten sich perfekt an die lebensfeindlichen Bedingungen ihrer Heimat angepasst. Sie jagten in Kajaks aus Walrosshaut, fuhren in Hundeschlitten durch die weiße Wüste und trugen Fellkleidung, die warm hielt. Fertigkeiten, die sich Forscher und Abenteurer von ihnen abschauten und ohne die etwa Robert Peary nie als erster Mensch den Nordpol erreicht hätte.

Der Autor Jean Malaurie ist Direktor des Zentrums für arktische Studien an der Sorbonne in Paris. Er leitete mehr als 30 Arktis-Expeditionen und lebte ein Jahr bei den Inuit. Alte Stiche, historische Fotos und Dokumente, faszinierende Landschaftsaufnahmen, moderne Karten der Entdeckerrouten und detaillierte Abbildungen ethnologischer Gegenstände veranschaulichen in seinem literarischen Bildband eindrucksvoll die Entdeckung einer der unzugänglichsten Gegenden der Welt.

Das Buch "Mythos Nordpol" von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND hat 400 Seiten und enthält rund 180 Fotos, 650 Abbildungen und 30 Karten. Es kostet 69,95 Euro (D) und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Ein digitalisiertes Foto vom Cover kann per Mail oder ISDN verschickt werden. Oder Sie laden sich die Meldung und das Foto von unserer Website unter der Adresse
http://www.nationalgeographic.de/php/presse herunter.

ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Rückfragen & Kontakt:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Anke Sinnigen Kehrwieder 8
20457 Hamburg
Tel.: 0049 (0) 40 3703-5526
Fax: 0049 (0) 40 3703-5590
sinnigen.anke@ng-d.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004