Land fördert Kärntner Wirtshauskultur

LH Haider, LHStv. Pfeifenberger: Abwanderungen aus ländlichen Regionen sollen verhindert werden

Klagenfurt (LPD) - Ein Förderprogramm zur Steigerung der Qualität der Kärntner Wirtshauskultur wurde heute (Dienstag) auf Antrag von Wirtschaftsreferent LHStv. Karl Pfeifenberger in der Sitzung der Kärntner Landesregierung beschlossen. Die Initiative sieht Förderungen von bis zu 25 Prozent in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses vor und wird ab 1. November 2003 über den Kärntner Wirtschaftsförderungsfond abgewickelt. Die Laufzeit der Aktion ist bis 31.Oktober 2005 vorgesehen. Das Investitionsvolumen muss mindestens 15.000 Euro, maximal 100.000 Euro betragen. Der nicht rückzahlbare Zuschuss des Landes Kärnten beträgt 25 Prozent der förderbaren Projektkosten, im Zentralraum Klagenfurt und Villach 15 Prozent.

Wie Landeshauptmann Haider im Pressefoyer nach der Regierungssitzung mitteilte, soll damit wieder eine Belebung der Wirtshauskultur im ländlichen Bereich erreicht werden bzw. eine Abwanderung der Landwirtshäuser zu Gunsten der Ballungsregionen verhindert werden. Mit dem Förderprogramm können Instandsetzungen, Betriebserweiterungen sowie Investitionen in Freizeit-, Sport- und Gesundheitseinrichtungen leichter realisiert werden Laut dem Landeshauptmann hätten Beobachtungen in Kärnten ergeben, dass sich neuerdings wieder Gastronomiekonzepte mit starkem Heimatbezug und Authentizität vermehrt durchsetzen würden.

Laut Wirtschaftsreferent Pfeifenberger befindet sich die Kärntner Gastronomie in einem tiefgreifenden Strukturwandel, der erst in den kommenden fünf Jahren abgeschlossen sein wird. Mit dem Förderprogramm

soll laut Pfeifenberger auch die Motivation der ländlichen Wirte Investitionen zu tätigen, wieder gehoben werden.

Einer Studie der Kärntner Wirthauskultur hat ergeben, dass von 186 befragten Wirten 50 Prozent bei entsprechenden Rahmenbedingungen für Investitionen sorgen würden.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0005