SPÖ-Reiter lehnt Forderung nach Einführung einer City-Maut ab

Wiener SPÖ für Autofahrer-Sekkieren der Grünen nicht zu haben - Funktionierende Parkraumbewirtschaftung - Weiterer Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel

Wien (SPW-K) - "Die Wiener SPÖ lehnt die Einführung einer City-Maut für Wien ab", erklärte Dienstag der Verkehrssprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Günther Reiter, in einer Replik im Pressedienst der SPÖ Wien zu einer diesbezüglichen Forderung des Grünen Gemeinderats Maresch. Reiter begründete die Haltung seiner Partei vor allem damit, dass es in Wien bereits eine funktionierende Parkraumbewirtschaftung in den Bezirken innerhalb des Gürtels gebe. "Für die Einführung einer zusätzlichen City-Maut besteht kein Bedarf. Für das bloße Autofahrer-Sekkieren seitens von Grün-Politikern ist die Wiener SPÖ jedenfalls nicht zu haben", betonte Reiter.

Auch Kollege Maresch und seine Parteifreunde wüssten natürlich genau, dass in Wien andere Verkehrsbedingungen als in anderen Großstädten herrschten und Lösungen in London daher nicht eins zu eins auf Wien übertragbar wären. Wien weise nicht zuletzt durch die weitsichtige Verkehrspolitik der Wiener SozialdemokratInnen den höchsten Anteil an Benützern von öffentlichen Verkehrsmitteln von allen Millionenstädten in der westlichen Welt auf. Durch die geplanten weiteren Maßnahmen zugunsten des öffentlichen Verkehrs, neue U-Bahn-, Straßenbahn- bzw. Buslinien, die laufende Umrüstung auf modernste Fahrbetriebsmittel sowie den Ausbau der Kundeninformation aber auch des Radwegnetzes werde der Anteil der umweltfreundlichen Verkehrsmittel bei allen in Wien zurückgelegten Wegen in den nächsten Jahren weiter steigen. "Wien bietet jedenfalls im Vergleich mit anderen Städten eine attraktive Alternative hinsichtlich des Umsteigens vom Individual-auf den öffentlichen Verkehr. Die Einführung einer City-Maut ist daher für die Wiener SPÖ kein Thema", schloss Reiter. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003