Schüttkasten in Primmersdorf wird renoviert

Projekt wird vom Land NÖ unterstützt

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung beschloss kürzlich, für die Adaptierung des Schüttkastens in Primmersdorf (Stadtgemeinde Raabs an der Thaya, Bezirk Waidhofen an der Thaya) Regionalfördermittel von 94.500 Euro und EU-Fördermittel aus dem EFRE-Fonds von 94.500 Euro zur Verfügung zu stellen. Dazu kommen noch Eigenmittel von 111.000 Euro, Zuschüsse des Amtes der NÖ Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft, und des Bundesdenkmalamtes von 40.000 bzw. 20.000 Euro. Empfänger der Förderung ist die Schloss Primmersdorf Planungs- und Errichtungsgesellschaft m.b.H.

Der Schüttkasten liegt nahe dem Schloss Primmersdorf, das Wohnungen beherbergt, und soll ein regionales Veranstaltungszentrum werden. Die bisherigen Aktivitäten beschränkten sich auf die Abhaltung von Workshops zur alten Handwerkstechnik. Die Veranstaltungen sollen jetzt, auch mit Partnern wie der Stadt Raabs an der Thaya, ausgeweitet werden. Der Schüttkasten wird zudem von den Vereinen und von der Stadtgemeinde Raabs für Eigenveranstaltungen genützt. Die Bauverhandlung erfolgte bereits, auch die Sanierung der Fassade begann mittlerweile. Das Dach soll ebenfalls saniert werden. Weiters sind der Einbau einer Heizung im Erdgeschoss und ein Ankauf technischer Ausstattung für die Präsentation von Ausstellungen und der Abhaltung von Seminaren geplant. Insgesamt werden rund 900 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung stehen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008