Börse Express-Kommentar: Austro-Kapitalmarktcrew auf Frankreich Staatsbesuch

Sechs ATX-Firmen (Böhler, Mayr-Melnhof, OMV, VAT, Wienerberger und TA) haben am 24.10. ein Ziel: In Paris institutionelle Investoren zu gewinnen

Wien (OTS) - Interessante Initiative von RCB, Credit Lyonnais und der Wiener Börse: Für 24. Oktober wurde eilig ein "Austrian Day" in Paris organisiert. Spannend ist der Hintergrund, denn: Angesprochen werden französische institutionelle Investoren mit Schwerpunkt auf die sogenannten PEA-Fonds (Plan Epargne Action). PEAs konnten bisher nur in französische Unternehmen investieren.

Mit der Öffnung für andere gelistete EU-Unternehmen sind die PEA Fonds aber natürlich eine interessante Anlegergruppe für österreichische Unternehmen. Diese Chance wollen sich Böhler, Mayr Melnhof, OMV, VA Tech, Wienerberger und Telekom Austria am Freitag in Paris nicht entgehen lassen.

Dass man den Event fast als "kleinen Staatsbesuch" gestaltet hat (neben den RCB-Vorständen Vogt und Grund sprechen u.a. auch der österreichische Botschafter in Paris, Börsevorstand Zapotocky und der Regierungsbeauftragte Schenz), kann nicht schaden. Es gibt ja neben den anstehenden Privatisierungen auch die CEE-Fantasie als grosses Thema. Eine wichtige Initiative. Schade, dass die RCB selbst nicht börsenotiert ist.(BE/Nr.393)

Rückfragen & Kontakt:

Börse Express
Redaktionstel.: (01) 60 117/285
http://www.boerse-express.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEX0001