Zwei Jahre FM4-Soundpark: Das Programm zum Feiern

Wien (OTS ) - Der FM4-Soundpark (fm4.orf.at/soundpark), die erfolgreiche Plattform für österreichische Musik im Internet, wird zwei Jahre alt. Am 25. und 26. Oktober steht das gesamte FM4-Programm im Zeichen heimischer Musik. Neben den "Arrivierten" wird es an diesen zwei Tagen auch jede Menge Neuentdeckungen aus dem riesigen FM4-Soundpark-MP3 Archiv zu hören geben.

Schwerpunkt: Voices

In Zeiten, in denen das Singen im Popzusammenhang durch diverse Casting-Shows und ihre mehr oder weniger strengen Jurys immer stromlinenförmiger zu werden droht, beschäftigt sich FM4 mit Sängerinnen und Sängern, die abseits von Musicalschulen und Stimmtraining ihren ganz persönlichen Sing-Stil geprägt haben. In kurzen Porträts, natürlich samt Stimmprobe, werden die Stimmen von unter anderem Aminata (u.a. bei Megablast), Zeebee oder Thomas Jarmer (Sänger von Garish) zu hören sein. Speziell im Bereich der elektronischen Spielarten avancierter Popmusik ist der Gastsänger ("Feat.:...) zur Regel geworden, und oft steht dann der "Knöpferldreher" vor dem Sänger / der Sängerin. Durch die Serie "Voices" soll da ein gewisser Ausgleich geschaffen werden.

SAMSTAG, 25.10.

FM4-Morning-Show (6.00 - 10.00 Uhr):

Zu Gast in der FM4-Morning-Show ist der erste Act, der überhaupt im FM4-Soundpark vertreten war. Raggamaffia kommt aus "Innsbrooklyn" und macht mit wechselnden Gästen astreinen Ragga. Im Studio bei Morning Show-Host Duncan Larkin erzählt er, was sich für ihn in den zwei Jahren FM4-Soundpark getan hat.

FM4-Connected (14.00 - 17.00 Uhr):

Label-Portrait "Fabrique-Records"
Anlässlich der zwei Jahre Soundpark-Feierlichkeiten startet eine monatlich geplante Serie, die heimische Plattenlabels sowohl On-Line als auch On-Air vorstellt. Den Auftakt macht "Fabrique Records" aus Wien, ein rühriges Electronica Label mit Acts wie Mauracher, Kava, Paloma oder Konsorten tm. Für diese Serie gibt es auch exklusive MP3s im Soundparkbereich der FM4-Homepage (fm4.orf.at/soundpark) zum Download.

Musik als Job
Können österreichische Musiker von der Musik auch leben? Die heimische Musikszene ist so lebendig und stark wie schon lange nicht mehr. Bands und Produzenten feiern im In- und Ausland Erfolge, gehen auf Tour und werden im Radio (zumindest auf FM4) fleißig gespielt. Aber reicht das, um den gewöhnlichen Brotberuf an den Nagel zu hängen? Namen wie Bauchklang, Heinz, Pulsinger/Tunakan oder Garish sind mittlerweile schon zum Begriff geworden. Aber lässt sich die Reputation auch in bare Münze verwandeln in Zeiten in denen Plattenverkäufe zurückgehen?

FM4-Swound Sound System (22.00 - 0.00 Uhr):

Der legendäre Mix von DJ Makossa und Sugar B. besteht dieses Mal ausschließlich aus den neuesten Tracks der heimischen "Groove-Küchen".

FM4-Spielzimmer (0.00 - 1.00 Uhr):

Beim FM4-Fest in München vor zwei Wochen waren einige der momentan besten heimischen Acts an der Isar zu Gast. Ein "Best-Of" des österreichischen Livepakets gibt's im FM4-Spielzimmer zu hören. Mit dabei: Wipeout, Mika, Texta, Attwenger und Naked Lunch

SONNTAG, 26.10.

FM4-Doppelzimmer Spezial: Martin Blumenau trifft André Heller (13.00 - 15.00 Uhr):

Der "Rennaisance-Man" der österreichischen Kulturszene veröffentlicht im November eine neue Tripel (!) CD, und das nach langem musikalischen Schweigen. Für FM4 Grund genug, um eine Audienz beim Meister in seinem Domizil am Gardasee zu bitten. Die neue CD von Heller enthält neben Greatest Hits und einigen neuen Liedern auch Remixe und Zusammenarbeiten mit Musikern wie den Waxolutionists, Thomas D. oder Brian Eno. Im Gespräch mit Martin Blumenau wird es aber nicht nur um alten und neuen "Austropop" gehen, sondern natürlich auch um Fußball, Qualtinger, Gott und die Welt. Varieté, begnadete Körper und Feuerwerke machen Pause.

FM4-Gästezimmer (15.00 - 17.00 Uhr):

Im FM4-Gästezimmer präsentiert Wolfgang Schlögl (I-Wolf, Sofa Surfers) seine Lieblingsplatten und wer den Mann schon einmal als DJ erlebt hat, erahnt schon, welchen weiten musikalischen Horizont Wolfgang Schlögl abdecken kann.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit FM4
Petra Havel
petra.havel@orf.at
+43/1/501 01 - 16446

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004