Swoboda: Rumänische Regierungsumbildung erhöht Chancen auf EU-Beitritt 2007

Wien (SK) "Als erfreuliches Signal des rumänischen Premierministers Adrian Nastase, die Korruption unter der politischen Klasse des Landes ernsthaft zu bekämpfen", wertete Hannes Swoboda, SPÖ-Europaabgeordneter und Vizepräsident der SPE-Fraktion, den Rücktritt von drei rumänischen Regierungsmitgliedern. ****

Unabhängig von der persönlichen Schuld der Betroffenen sei dies ein Beleg dafür, dass es von Seiten der rumänischen Führung endlich einen klaren politischen Auftrag gebe, einen wesentlichen Stolperstein im Hinblick auf den möglichen EU-Beitritt 2007 auszuräumen. "Die Chancen für eine Mitgliedschaft Rumäniens in der Europäischen Union sind wieder gestiegen", so Swoboda, der erst vor wenigen Tagen auf die mangelhafte Korruptionsbekämpfung der Regierung des osteuropäischen Beitrittskandidaten hingewiesen hatte. (Schluss) ns/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003