Österreichischer Wirtschaftsverlag mit neuen Recherchemöglichkeiten

Österreichs umfassendste Mediendatenbank, die DeFacto-Suchmaschine, nun auch auf Portalen des Österreichischen Wirtschaftsverlages

Wien (OTS) - Die Familie der Anbieter, die auf ihren Internetportalen einen Zugang zur DeFacto- Suchmaschine und damit zur größten Mediendatenbank im deutschsprachigen Raum eröffnen, wird immer größer. Beim jüngsten Neuzugang handelt es sich um die Online-Portale namhafter special interest-Produkte des Österreichischen Wirtschaftsverlages: bauforum.at, gast.at, handelszeitung.at, klammeraffe.at, die-wirtschaft.at. Der Österreichische Wirtschaftsverlag ist der größte Anbieter von Fachmedien für die Wirtschaft in Österreich.

Forum Bau - www.bauforum.at

Das Forum Bau ist eine umfangreiche Informations- und Kommunikationsplattform für die Bauwirtschaft. Die Online-Plattform Bau liefert mit zahlreichen Tools, wie z.B. der Ausschreibungsdatenbank, und aktuellen Inhalten eine Zusammenfassung der österreichischen Bauszene inkl. aktueller Brancheninfos.

Forum Gastronomie - www.gast.at

Das interaktive Portal für Gastronomie und Tourismus in Österreich beinhaltet neben den Inhalten der Österreichischen Gastronomie Zeitung wertvolle Hilfestellungen in rechtlichen Belangen, wie z.B. Musterverträge, Seminartipps oder einen touristischen Stellenmarkt.

Forum Handel - www.handelszeitung.at

Das Forum Handel ist die Informationsplattform für die Lebensmittel- und Konsumgüterbranche in Österreich, das den täglichen Informationsvorsprung sichert.
Online-Umfragen, Event- und Messetermine sind hier ebenso integriert wie aktuelle Marktforschungsdaten oder internationale Trends.

Die Wirtschaft - www.die-wirtschaft.at

Der Online-Auftritt von "Die Wirtschaft" bietet Artikel aus den aktuellen Heften sowie die Möglichkeit auf Archive zurückzugreifen. Diese Plattform bietet aktuelle Wirtschaftsinformationen -themenspezifisch gegliedert.

www.klammeraffe.at

Der österreichische Branchenindex ist ein in Kategorien aufgebauter Web-Guide, der über 22.000 österreichische Internet-Auftritte übersichtlich auflistet. Alle Web-Sites werden dabei redaktionell betreut und kompakt beschrieben.

Simon Drabosenig, Leiter Internet des Österreichischen Wirtschaftsverlages, definiert den Nutzen, den die Online-User seiner Pages durch die Einrichtung dieser hochqualitativen Rechercheplattform ziehen, so: "Unsere b2b-Portale bieten einen hohen Nutzen für den Unternehmeralltag. Nun hat jeder User zusätzlich die Möglichkeit ausführlich Inhalte zu recherchieren. Durch diese Bündelung spart sich der Unternehmer weiter Zeit."

Die DeFacto-Suchmaschine

Das Archiv der DeFacto-Suchmaschine umfasst neben den Inhalten der relevanten Verlagsprodukte des Österreichischen Wirtschaftsverlages jene sämtlicher österreichischer Tageszeitungen, Zeitschriften und Magazine, relevanter internationaler Medien, Fach- und Firmendatenbanken sowie das APA OTS Originaltext-Service und APA-Bild- und Grafikdatenbanken (ab 1.1. 2000). Seit März 2003 sind auch Transkripte der Informationssendungen des ORF - Fernsehen und Radio - abrufbar. In der themenbezogenen Suche stehen ab sofort zudem ausgewählte Meldungen des APA-Basisdienstes (beginnend mit 1.1. 2002 jeweils bis zum Vortag) zur Verfügung. Präzise thematische Beschlagwortung der Artikel garantiert rasche und treffsichere Ergebnisse in allen Themengebieten. Ein weiterer Service ist der DeFacto-NewsAgent, ein E-Mail Informationsdienst über neue in der Datenbank eingelangte Dokumente zu individuell definierten Suchaufträgen.

Nach kostenloser Registrierung - ohne Grund- oder Mindestgebühr -steht dem User das DeFacto Search-Center offen. Kosten fallen erst bei der tatsächlichen Recherche an.
 
Eine Ergebnisliste kostet einen Euro (inkl. MwSt); der Abruf von Volltext-Dokumenten ist kostenpflichtig, wobei sich der Preis nach der Dokumentart richtet. Ein persönliches Benutzerkonto liefert laufend eine aktuelle Kostenkontrolle. Die Bezahlung erfolgt durch Kreditkarte, Zahlschein oder paysafecard, die Abrechnung erfolgt über die APA-DeFacto Datenbank & Contentmanagement GmbH.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsverlag
Simon Drabosenig, Leiter Internet
Tel.: +43-1-54664-0
s.drabosenig@wirtschaftsverlag.at
http://www.wirtschaftsverlag.at

APA-DeFacto Datenbank & Contentmanagement GmbH
Mag. Martina Rathbauer, Marketing Manager
Tel.: 01/36060/5610
m.rathbauer@apa.at
http://www.defacto.at
http://www.apa-defacto.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEF0001