Kärntner Landtag: Budgetfrage erneut Thema der Aktuellen Stunde

ÖVP verlangt endlich Einleitung der notwendigen Schritte

Klagenfurt (ÖVP-Club) - Für die Kärntner Volkspartei steht die Budgetfrage nach wie vor an der Spitze der landespolitischen Agenda. Aus diesem Grund wurde die Aktuelle Stunde der Landtagssitzung am kommenden Donnerstag unter das Thema ‚Dringende Vorlage des Landesvoranschlagentwurfes für das Finanzjahr 2004 für das Land Kärnten’ gestellt. Wutte verlangt, dass Pfeifenberger in der Budgetfrage seine Arbeitsverweigerung aufgibt und endlich einen Entwurf für den Landesvoranschlag 2004 zur Beratung vorlegt. ****

Wie stark sich Pfeifenbergers Weigerung ein ordentliches Budget für 2004 vorzulegen bereits heute niederschlägt, zeigt sich etwa beim Abwasserverband Wörthersee West. In den Gemeinden Velden, Wernberg, St. Jakob und Rosegg, können begonnene Kanalbauprojekte wegen mangelnder Bedeckung zum Teil nicht vergeben, zum Teil nicht beendet werden. Die Folgen liegen für LAbg. Franz Richau auf der Hand: „Pro Haushalt werden sich die Benützungsgebühren dadurch um 10 bis 40 Prozent verteuern. Insgesamt kommen durch Pfeifenberger hier 1.500 Haushalte zum Handkuss“, so Richau abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eduard T. Wohlfahrt
Pressereferent des ÖVP-Landtagsclubs
eduard.wohlfahrt@oevpclub.at
Tel.: (0463) 513592 bzw. 0664/3109721
Fax: (0463) 509611

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001