Wilfing: 130.000 Euro für Ausbau des Reichensteinhofes in Poysdorf

Stadterneuerungsaktion des Landes ist Impulsgeber für ländlichen Raum

St. Pölten (NÖI) - Mit der Förderung für weitere zwei Stadterneuerungsprojekte hat Niederösterreich seinen erfolgreichen Weg zur Unterstützung des ländlichen Raumes nun fortgesetzt. So wurde die Errichtung eines Mehrzwecksaales in Gloggnitz und der Bauabschnitt 1 im Zuge des Ausbaus des Reichensteinhofes in Poysdorf aus Mitteln des Landes und des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gefördert. Für das Projekt in Poysdorf wurden insgesamt 130.000 Euro zur Verfügung gestellt, freut sich Bürgermeister LAbg. Karl Wilfing.****

Poysdorf, das 2001 in die Stadterneuerungsaktion des Landes aufgenommen wurde, hat gemeinsam mit Arbeitsgruppen ein Stadterneuerungskonzept erarbeitet. Darin ist auch die Revitalisierung und Umgestaltung des Reichensteinhofes vorgesehen. Im ersten Bauabschnitt sollen nun die Dachsanierung und die Elektroarbeiten durchgeführt werden, um in weiterer Folge den Historismussaal zu renovieren und ihn im Rahmen der "Weinwelt Poysdorf" zu nutzen, so Wilfing.

Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Dorf- und Stadterneuerungsaktion des Landes hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Impulsgeber für die Regionen entwickelt. Gerade die bevorstehende EU-Erweiterung bietet Chancen, die wir in den Städten und Gemeinden nutzen wollen und die vom Land mit derartigen Programmen auch bestmöglich unterstützt werden, stellt Wilfing fest.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002