623 Tage lang normal leben

Wien (OTS) - Das Haus der Barmherzigkeit Integrations-Team (HABIT) feierte am Freitag das zweijährige Bestehen der Wohngemeinschaft Arndtstrasse. In dieser werden zehn schwer körper-, geistig- und sinnesbehinderte Menschen in einem normalen Lebensumfeld betreut und gefördert. Ein multiprofessionelles Team begleitet sie in ihrem Alltagsleben.

Am Freitag feierte das Haus der Barmherzigkeit Integrations-Team (HABIT) "623 Tage Wohngemeinschaft Arndtstrasse". Im 12. Bezirk leben in einem familienähnlichen Umfeld zehn Frauen und Männer mit schwermehrfacher Behinderung. Ein Team aus Dipl. Behindertenpädagogen, Dipl. Krankenschwestern, Pflegehelfern und Heilpädagogen unterstützt, pflegt und fördert die Bewohner im Turnusdienst rund um die Uhr. Gemeinsam gehen sie mit den schwermehrfach behinderten Menschen einkaufen, kochen und gestalten die Freizeit. Zweimal im Jahr werden Urlaubsaktionen durchgeführt.

Utl.: Schwerstbehinderte Menschen sind nicht krank

Alle zehn Bewohner waren zuvor aufgrund ihres starken Pflegebedarfs in Krankenhäusern bzw. Pflegeheimen untergebracht. Der Pädagogische Direktor Wolfgang Waldmüller meint: "Unsere Klienten sind nicht krank. Sie brauchen intensive Begleitung und Unterstützung bei ihren Alltagsaktivitäten. Wir von HABIT wollen ihnen ein normales Leben ermöglichen, das für einen nicht behinderten Menschen einfach selbstverständlich ist." Die Wohngemeinschaft ist in einem Wohnhaus mit mehreren Parteien untergebracht. Somit sind die behinderten Bewohner bei den Nachbarn und in der umliegenden Umgebung bekannt. Waldmüller: "Die HABIT-Klienten sind am umgebenden Meidlinger Markt und in der Fußgängerzone präsent. So verlieren auch unsere Mitmenschen die Angst vor behinderten Menschen und die Scheu vor einem Gespräch mit ihnen."

HABIT betreut insgesamt hundert Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung. Sie leben in neun Wiener Wohngemeinschaften mit je sieben bis zehn Bewohnern. Seit Juli werden zusätzlich 45 schwermehrfachbehinderte Klienten in zwei Basalen Tageszentren in der Lobenhauerngasse betreut.

Spendenkonto: PSK 7177.204

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Barmherzigkeit
Mag. Eva Bauer, PR & Fundraising
Vinzenzgasse 2-6, 1180 Wien
Tel. 01/ 40 199-180
Mobil: 0664/ 82 707 84
eva.bauer@hdb-wien.at
Im Internet: http://www.hdb-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001