Ungarn - noch 198 Tage bis zur EU!

Geheimtip der Woche: Aquaparks in Ungarn

Wien (OTS) - Ungarns Reichtum an sprudelnden Quellen dient längst nicht mehr nur der Heilung von Krankheiten, sondern er bietet eine bunte Welt des Erlebnisses Wasser, die in den letzten Jahren eine neue Dimension in zahlreichen Aquaparks erreicht hat. Sie bieten Gesundheit, Wellness und Fitness, Gastronomie und vor allem Spaß im Wasser für Groß und Klein.

Das westungarische Bük, mit über 40 Jahren Kurtradition, ist heute weit mehr als ein Bad. Der riesige Badekomplex bietet auf 34 Hektar ein modernes Bade-, Kur- und Wellnesszentrum mit Hallen- und Freibecken, gefüllt mit Thermal- und Frischwasser, und nach seiner im letzten Jahr abgeschlossen Renovierung ganzjährig Badespaß in Erlebnisbecken mit Sprudel- und Strömungsbereichen sowie vielen anderen Attraktionen.

Das nahe Sárvár nützte schon Ludwig III. zur Heilung und Erholung. Ende 2002 eröffnete ein komplett neu errichtetes Erlebnisbad mit 55.000 m2 Areal und einer Gesamtwasserfläche von 3400 m2. Es bietet ganzjährig Innen-Thermalbecken, halbgedecktes Thermalbecken, Indoor-Erlebnisbecken und Kindererlebnisbad, im Sommer weiters ein großes Schwimmbecken mit Rutschen und ein Kindererlebnisbecken im Freien. Eine großzügige Saunalandschaft, Kneippbecken, ein Spielplatz, Sport- und Fitnessmöglichkeiten, traditionelle und fernöstliche Therapien sowie Beautyeinrichtugen ergänzen das Angebot.

Im Südwesten Ungarns, am Dreiländereck Ungarn, Österreich und Slowenien, liegt der in Österreich sehr beliebte Badeort Lenti, ein idealer Ort für Ruhe und Erholung Suchende. Das Thermal- und Hallenschwimmbad wird seit Frühjahr dieses Jahres um eine weitere Attraktion ergänzt, den als "Oase der Erholung" konzipierten Energiepark Sankt Georg, dessen Wirkung auf heilkräftigen Erdstrahlen basiert, die kürzlich entdeckt wurden. Die Heilkraft der Strahlenlinien ist wissenschaftlich durch bioenergetische Untersuchungen belegt und gleicht den Energiehaushalt im menschlichen Organismus positiv aus.

Einer der jüngsten Aquaparks Ungarns findet sich in der zweitgrößten ungarischen Stadt, in Debrecen. Das Heil- und Schwimmbad im Großen Wald, nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt, umfaßt fünf Thermalbecken und sieben Schwimmbecken innen und außen. Das brandneue "AQUATICUM Erlebniscenter ist einmalig in Ungarn. Es ist überdacht und bietet Wellenbad, Sprudelbecken, zwei Höhlenbäder, Strömungsbecken, Jacuzzi, Erlebnisbecken mit Pilz-Duschen, massierende Wasserstrahlen, Geysire, Kletterwand und 11 Rutschen verschiedene Größe. Die Kuppelhalle von 66 m Durchmesser ein tropisches Ambiente mit echten Pflanzen, im Untergeschoß warten Saunazentrum und Dampfkammern auf Erholungssuchende.

Nur 20 km von Debrecen entfernt wartet eines der ersten Wasserparadiese Ungarns, der vor wenigen Jahren eröffnete Aquapark von Hajdúszoboszló. Er bildet zusammen mit den elf Becken des Heil-und Strandbades eine Wasserfläche von 6500 m2. Ein Erlebnisbereich mit Vierbahnen-Multirutsche (113 m), Kamikaze- und eine Hydrorutsche (je 54 m), künstlichen Strömungen, Wasserfall, "Schwarzem Loch" sowie tropischem Seebad garantieren Badevergnügen auf höchstem Niveau.

Der Wasserpark AQUARÉNA in Mogyoród unweit von Budapest in einer der attraktivsten Ungarns und bietet auf 11,5 Hektar 8 Becken mit 3.500 qm Wasserfläche, 26 Erlebnisrutschen, teilweise "unterirdisch", mit einer Gesamtlänge von 1,5 km, Wasserfall, Gegenströmungen, sowie als größte Attraktion einen 300 m langen, sich um eine Insel wälzenden Fluß, der sich in der "blauen" Höhle in einen Teich verwandelt und an die berühmte Lagune auf Capri erinnert.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001