Cernic: Haider handelt aus parteipolitischem Kalkül

Wie ernst ist es Landeshauptmann Haider mit der Verbesserung der Pflegebedingungen?

Klagenfurt (SP-KTN) - Die SPÖ weist die Aussagen von Labg. Jost
(F) entschieden zurück. Pflegebedürftige und ihre Angehörigen brauchen Unterstützung und nachhaltige Maßnahmen zur Entlastung und Verbesserung ihrer Situation und keine Doppelgleisigkeiten, neue Vereine oder konzeptlose Pilotprojekte.

"Wie ernst es Landeshauptmann Haider und den Kärntner Freiheitlichen mit der Verbesserung der Pflegebedingungen ist, wird sich bei der kommenden Regierungssitzung herausstellen, wenn Soziallandesrätin Gabriele Schaunig-Kandut ihren nächsten Regierungsakt einbringt", stellt SP-LAbg. Nicole Cernic fest und führte fort: "Die SPÖ hat die Kärntnerinnen und Kärntner im Sinn und nicht Parteipolitik". Parteipolitik sollte bei solch wichtigen Themen für die Kärntner Bevölkerung keinen Platz haben, aber die Blockade Haiders bei der vergangenen Regierungssitzung hat gezeigt, dass gerade Haider und die FPÖ nur aus parteipolitischem Kalkül handeln. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressedienst
Tel.: 0463/577 88 76
Fax.: 0463/577 88 86
mailto: kaernten@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90005