VP-Tschirf: Freier TV-Kanal - den Ankündigungen müssen endlich Taten folgen!

Parteipolitische Unabhängigkeit des freien TV-Kanals darf nicht nur Phrase sein!

Wien (ÖVP-Klub): "Lange Zeit haben leeren Worthülsen der Verantwortlichen in Wien die Debatte um einen freien Medienkanal dominiert. Jetzt scheint es endlich einen konkreten Plan für die Schaffung eines freien TV-Kanals zu geben. Das ist grundsätzlich zu begrüßen. Man kann nur hoffen, dass den jetzigen Ankündigungen auch wirkliche Taten folgen," erklärte heute der Klubobmann der Wiener ÖVP, LAbg. Matthias Tschirf, in Zusammenhang mit der angekündigten Schaffung eines freien Fernsehkanals in Wien.

Der Wiener ÖVP-Klubobmann erinnerte auch nochmals an die Verzögerungen, die sich im Fall dieses Projektes ereignet haben. "Das Konzept für einen freien Medienkanal soll bereits im Sommer 2002 vorgelegen sein. Wie es aussieht, ist es aber von der verantwortlichen Stadträtin Grete Laska unter Verschluss gehalten worden. Letztendlich ist es nicht ihr, sondern anderen am Projekt interessierten Personengruppen zu verdanken, dass es in dieser Frage wieder Bewegung gibt," meint Tschirf.

Tschirf hoffe, dass die Verantwortlichen im Wiener Rathaus vom angekündigten Prinzip der parteipolitischen Unabhängigkeit im Fall des freien TV-Kanals nicht abweichen werden. "Die SPÖ Stadtregierung muss nun beweisen, dass für sie Partei-Unabhängigkeit mehr ist, als nur eine Phrase," so Tschirf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003