Kops II-Vertrag unterzeichnet

Größtes Bauvorhaben in der Geschichte der Illwerke

Bregenz (VLK) - Landeshauptmann Herbert Sausgruber und
Direktor Ludwig Summer von den Vorarlberger Illwerken (VIW)
haben heute, Montag, den Vertrag über das Bauvorhaben Kops
II unterschrieben, das letzten Mittwoch im Landtag
beschlossen wurde. ****

Bei diesem Projekt, das im Zeitraum 2004 bis 2008
errichtet werden soll, und eine Nennleistung von 450
Megawatt hat, geht es um ein Bauvolumen von 300 Millionen
Euro, erinnert Landeshauptmann Sausgruber: "Kops II ist das
größte Bauvorhaben in der Geschichte der Illwerke".

Durch das Pumpspeicher-Kraftwerk wird die Kapazität der
Illwerke im Pumpbetrieb um 85 Prozent und im
Turbinenbetrieb um 36 Prozent erhöht, informiert Illwerke
Direktor Ludwig Summer. Der Bau des von den Illwerken
geplanten und durchgeführten Kraftwerks erfordere nur
minimale Eingriffe in die Natur und nützt die vorhandenen Speicherkapazitäten von Kops-See und Rifabecken. Den
Spitzenstrom übernimmt zum überwiegenden Teil die Energie
Baden Württemberg (EnBW).

Bereits im März 2003 war zwischen der Vorarlberger
Illwerke AG und dem strategischen Partner Energie Baden
Württemberg ein Vorvertrag über den Neubau des
Wasserkraftwerkes Kops II in der Gemeinde Gaschurn im
hinteren Montafon unterzeichnet worden.
(wm/tm/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009