Landwirtschaft: Niederösterreich und Russland arbeiten zusammen

Plank: Großes Interesse an niederösterreichischem Know-how

St. Pölten (NLK) - Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank traf heute im Rahmen eines zweitägigen Besuches bei einer Agrarmesse in Moskau mit dem stellvertretenden Landwirtschaftsminister Sergei Dankvert zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Österreich und Russland. Schwerpunkt sind verstärkte Exporte von Rindern, Schweinen und landwirtschaftlichen Produkten. Auch die verstärkte Kooperation im Tierzuchtbereich wurde besprochen.

"Russland ist vor allem an niederösterreichischem Know-how in Fragen der Tierzucht, des Pflanzenbaus und an Maschinen interessiert. Niederösterreich wird sich bemühen, diese Leistungen verstärkt anzubieten", erläuterte Plank. Russland sei ein Markt, der noch erobert werden könnte. Niederösterreich werde Russland zudem einen Zuchtstier zur Verfügung stellen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007