Einem: Außenministerin soll den Mund nicht so voll nehmen

Wien (SK) Kritik an den Äußerungen von Außenministerin
Ferrero Waldner zur Arbeit des EU-Konvents beim heutigen Außenministertreffen in Luxemburg übt SPÖ-Europasprecher Caspar Einem. "Wenn die Außenministerin den Mund schon so voll nimmt und die Arbeit des Konvent kritisiert, soll sie den Beweis antreten, dass sie es selbst besser kann", so Einem gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Es wäre sehr erfreulich, wenn es der österreichischen Außenministerin gelänge, ein konsensuales Ergebnis über die künftige EU-Vorsitzführung und die Zusammensetzung der EU-Kommission nach Hause zu bringen, dem alle Mitgliedstaaten zustimmen können. Dem Konvent sei es jedenfalls gelungen, einen konsensualen Vorschlag vorzulegen, so Einem. **** (Schluss) ml

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014