Energy Globe Award Nominierte stehen fest

Club of Rome: Globalisierung zerstört Umwelt

Gmunden/Linz/Wien (OTS) - And the winner is..... wird es am 12. November 2003 heißen, wenn die Energy Globes 2003 den strahlenden Siegern im Linzer Design Center anlässlich der Energy Globe Fernseh-Gala überreicht werden. Die ganze Welt wird an diesem Tag in Linz versammelt sein - Stars und zahlreiche VIP's, 200 Journalisten und auch CNN wollen über DAS Umwelt-Ereignis des Jahres aus Linz berichten. Die Gala wird am 19. November 2003 im Hauptabendprogramm von ORF 2 ab 20.15 in einer 90-Minuten Sendung übertragen und in mehr als 100 Staaten im Umfeld von 1,2 Mrd. Menschen ausgestrahlt. "Der Energy Globe hat heuer einen Quantensprung vollzogen", meint Globe Erfinder Ing. Wolfgang Neumann. "Der ORF produziert eine nie da gewesen Gala-Show, unsere Kooperationspartner unterstützen uns hervorragend und mit dem Club of Rome haben wir einen Spitzen-Partner im Boot".

Noch nie hat ein Umweltpreis in so kurzer Zeit international Furore gemacht und eine weltweite Nachhaltigkeits-Bewegung ins Leben gerufen. Sensationelle 1000 Projekte aus 95 Ländern haben sich um den diesjährigen Energy Globe beworben, die von einer hochrangigen internationalen Expertenjury mit Vertretern aus allen Kontinenten bewertet wurden. Jetzt stehen die Nominierten für die Energy Globes fest. In der Kategorie Erde kommen gleich zwei Projekte aus Deutschland und eines aus Österreich, in der Kategorie Feuer (Energie) aus Belgien, Dänemark und den Philippinen; in der Kategorie Luft aus Österreich, Mauritius und Schweden; in der Kategorie Wasser liegen Indien, Australien und Kolumbien im Kopf-an-Kopf-Rennen um den Energy Globe und in der Sonderkategorie Jugend sind Projekte aus Oregon/USA, der Schweiz und Südafrika nominiert. Die große Frage, der Medienvertreter, die dem Globe-Initiator Wolfgang Neumann (der übrigens auch die Energiesparmesse erfunden und jahrelang organisiert hat) jetzt schon die Tür einrennen, lautet immer wieder:
Wer wird Sieger des Energy Globe 2003 ? Am 12. November werden wir wissen, wer in diesem Jahr den bekanntesten Umweltpreis der Welt gewonnen hat.

Club of Rome-Bericht: Nachhaltigkeit schafft neuen Wohlstand

Hochkarätiger Partner des heurigen Wettbewerbs ist der Club of Rome, der mit einem brandneuen Bericht für viel Diskussionsstoff vor allem im Hinblick auf die Globalisierung sorgen wird. "Nachhaltigkeit schafft neuen Wohlstand" ist die Kernaussage - eine Message, die der Energy Globe Award jedes Jahr wirksam unter die Leute bringt, und nun auch in der Club of Rome Publikation von hochrangige Experten und Wissenschaftern, wie Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bernd Rürup, von Weizsäcker, Vizekanzler a.D. DI Josef Riegler u.v.m. bestätigt bzw. diskutiert wird. Sehr kritisch äußert sich darin etwa der bekannte Umweltexperte Prof. Franz Josef Radermacher, wenn er meint dass wir die "Erfolge" der Globalisierung teuer bezahlen müssen - mit zerstörter Umwelt und einer weltweiten sozialen Spaltung. Resumé der spannenden Publikation, die planmäßig bis zur Verleihung des diesjährigen Energy Globe Award erscheinen soll: eine nachhaltige Entwicklung sichert globalen Wohlstand.

Viele Kooperationspartner auf Seiten des Energy Globe

Der Energy Globe Award wäre aber ohne die Unterstützung zahlreicher Kooperationspartner nicht, was er heute ist: dazu zählen u.a. das BM für Umwelt, der Ziegelproduzent Eder Industries, das Land OÖ. die Energie AG, das Staatssekretariat für Jugend und Generationen, die Messe Wels, die Stadt Linz, der Autokonzern BMW, etc. Der Energy Globe 2003 hat aber auch große Unterstützung vom Außenministerium der UNO und der EU erhalten. Mehr über den Energy Globe unter http://www.energyglobe.info

Achtung: Dazu Pressekonferenz am 15. Oktober 2003

Mit Energy Globe Erfinder Wolfgang Neumann und Globalisierungs- Kritiker Prof. Franz Radermacher Ort: Presseclub Concordia Zeit: 17.30

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Kirchweger
GEG-Werbung
Tel.: 07612-66663-14
mobil: 0664-390 60 90
Fax: 07612-66663-33
offic@geg-werbung.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013