Hartmut Fiedler neuer ORF-Büroleiter in Berlin

Tritt Nachfolge von Paul Schulmeister an

Wien (OTS) - Nach Entscheidung von ORF-Informationsdirektor
Gerhard Draxler und Hörfunkdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer wird Hartmut Fiedler, 38, die Nachfolge von Paul Schulmeister als Leiter des ORF-Korrespondentenbüros in Berlin antreten. Schulmeister tritt mit 31. Jänner 2003 in den Ruhestand. Fiedler war zuletzt seit 1999 Korrespondent im ORF-Büro in Washington.

Gerhard Draxler und Kurt Rammerstorfer zur Bestellung des neuen Büroleiters in Berlin: "Mit Hartmut Fiedler wird ein junger Journalist mit jahrelanger außenpolitischer Erfahrung das ORF-Büro in Berlin leiten."

Hartmut Fiedler zu seiner Bestellung: "Ich kann mir als Journalist in Europa nichts Spannenderes vorstellen. Deutschland mag sich wirtschaftlich und sozialpolitisch im Umbruch befinden und außen- wie innenpolitisch Tritt suchen - das Land bleibt in vielerlei Hinsicht bestimmend."

Hartmut Fiedler wurde am 9. Dezember 1964 in Wien geboren. Nach der Matura studierte er an der Universität Wien Geschichte, Germanistik und Arabistik. Fiedler begann seine journalistische Karriere als freier Mitarbeiter der "Presse". 1988 wechselte Fiedler zum ORF TELETEXT, wo er zusätzlich die Mittags-"ZiB" redaktionell betreute. Nach einem Jahr begann er in der Nachrichtenredaktion des ORF-Hörfunks zu arbeiten, ehe er 1992 Redakteur der ORF-Auslandsredaktion im Hörfunk mit den Arbeitsschwerpunkten Naher Osten, Nordirland, Ex-Jugoslawien und USA wurde. Von 1992 bis 1995 war Hartmut Fiedler Mitarbeiter der ORF-Hauptabteilung Information bei den Redaktionen Newsdesk, "ZiB 1" und "ZiB 2". Seinen ersten Auslandseinsatz absolvierte er von 1996 bis 1997 als Korrespondent in Washington, wo er von August 1999 bis zuletzt ein weiteres Mal als Korrespondent arbeitete.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001