9. Internationales Finanz- und Wirtschaftsforum in Wien

Führende Politiker und Manager in Vorträgen und Workshops für Investitionen in Mittel- und Osteuropa - Neues Schwerpunkt-Thema "Forschung und Entwicklung"

Wien (OTS) - Das 9. Internationale Finanz- und Wirtschaftsforum in Wien (ifw(R)), das am 12. und 13. November 2003 im Wiener Haus der Industrie stattfinden wird, widmet sich heuer dem Generalthema "Spannungsfeld USA contra EU - Schafft Europa den wirtschaftspolitischen Durchbruch?" In den zahlreichen Vorträgen und Workshops geht es um globale Finanzmarktvereinbarungen und die Auswirkungen von WTO und Basel II, die Dollar- und Euro-Strategien der Zentralbanken sowie um die Chancen und Risiken für Investoren in Mittel- und Südosteuropa.

Neu ins Programm aufgenommen wurden die Themen "Forschung und Entwicklung" und "Life Science Informatics". Einer der Schwerpunkte des sehr dichten Programms ist der Finanzplatz Russland, der aus der Sicht von Investoren beleuchtet wird. Eines der Workshops befasst sich mit dem Thema "Leasing in Russland und den GUS-Staaten", in einem zweiten geht es um grenzüberschreitende Unternehmensübernahmen zwischen Russland, Mittel- und Osteuropa und der Europäischen Union.

Weitere Workshops gehen auf die speziellen Chancen und Risiken ein, auf die sich Investoren in der Slowakei, Kasachstan, der Ukraine, Bulgarien und in Serbien-Montenegro einstellen müssen. Das ifw(R) präsentiert sich als internationale Kommunikationsplattform für Entscheidungsträger aus dem Finanzsektor und der Industrie, für Politiker, Anleger und Investoren. Angesichts der prominent besetzten Rednerliste darf man auch heuer wieder spannende Vorträge und Diskussionen erwarten.

Unter den Eröffnungsrednern sind u.a. der frühere britische Außenminister und Bosnien-Vermittler Lord David Owen, US-Botschafter Lyons Brown, der Generaldirektor von Böhler-Uddeholm, Claus Raidl sowie Nationalbank-Gouverneur Klaus Liebscher und der Finanzexperte und Ex-EIB-Vizepräsident Ewald Nowotny.

Service: Das Internationale Finanz- und Wirtschaftsforum findet am 12. und 13. November 2003 im Wiener Haus der Industrie statt. Nähere Details über die Veranstaltungen gibt es auf der Internet-Seite http://www.ifw-wien.com, eine Online-Anmeldung ist unter
http://congress.kuoni-incoming.com/ifw2003/contact.jsp möglich.
APA-Kunden erhalten einen besonderen Rabatt bei Eingabe des Registrierungscodes AT07075.Symposium Central and

Rückfragen & Kontakt:

Internationales Finanz- und Wirtschaftsforum, Wien
Reinhard Hummel (Planung und Organisation)
Tel.: 0041/56/426 38 65
Fax: 0041/56/426 38 65-85
wien@ifw-wien.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMK0001