"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Der Klotz am Bein" (Von Michael Sprenger)

Ausgabe vom 13. Oktober 2003

Innsbruck (OTS) - Karl-Heinz Grasser stand lange Zeit hoch im Kurs.Im Kabinett Schüssel I war er der Sympathieträger. Nach Grassers Bruch mit seinem Mentor Jörg Haider wechselte er anfangs unbeschadet die Fronten. Gekonnt nutzte Bundeskanzler Wolfgang Schüssel das damalige Image des smarten Ministers aus, um im Wahlkampffinale kräftig zu punkten. Doch mit der Neuauflage von Schwarz-Blau wurde aus dem Liebling der Österreicher immer mehr ein Klotz am Bein für die Regierung.
Die Opposition und die von Grasser verlassene FPÖ warteten nur auf den richtigen Zeitpunkt, um gegen Grasser loszuschlagen. Es war ein kurzes Warten. Seit Monaten bietet Grasser genügend Angriffsflächen. Erst als bekannt wurde, dass sein früherer Arbeitgeber Stronach die Voest kaufen wollte, verzichtete Grasser großzügig auf sein Rückkehrrecht in Stronachs Konzern. Dann sorgte neben Grassers spendierfreudigen PR-Aufträgen die Homepage des Ministers, die mit Geldmitteln der Industriellenvereinigung finanziert worden ist, für Aufregung. Angebliche Unregelmäßigkeiten in seinem Steuerakt hingegen blieben Mutmaßungen, dies bescheinigte uns Alfred Finz, Grassers Staatssekretär im Finanzministerium. Statt der Kritik des Rechnungshofs in Sachen ÖIAG-Verträge, wollte Grasser hierfür Lob ernten. Und nun die nicht gemeldeten Wertpapiere von 127.835 Euro. Gegen-über den Unvereinbarkeitsausschuss des Nationalrats hat er seinen Aktienbesitz verschwiegen. Er sei "falsch beraten" worden, entschuldigt sich der Minister.
Naturgemäß werden SPÖ und die Grünen den Druck auf Grasser weiter erhöhen. Die früheren FP-Freunde aus Kärnten bieten der Opposition bereits die Unterstützung für einen Grasser-Untersuchungsausschuss an, die neuen Freunde von der ÖVP reagieren abwartend. Es wird wohl von der weiteren Kursentwicklung der Aktie Grasser abhängen, ob man an ihr festhält oder sie abstößt.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001