Würschl: FPÖ ist in der Regierung Steigbügelhalter nicht Kontrollpartei

Ein Volksweisheit sagt, dass bellende Hunde nicht beißen

Als unterhaltsam aber völlig unglaubwürdig
bezeichnet der Landesgeschäftsführer der SPÖ-Kärntnen, Herbert Würschl, die Aussagen von LH Haider und FP-Obmann Martin Strutz zur Bundesregierung. "Der eine spielt den Druckerzeuger mit einem Gummihammer, weil er sieht, dass er von seiner Kärntner Politik ablenken muss, der andere will zum Fingerklopfer gegen den von der FPÖ selbst ins Spiel gebrachten Finanzminister Karl-Heinz Grasser werden, beide sind so glaubwürdig wie ein Wolf als Gänsehüter", sagt Würschl.
Die FPÖ könne nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie nicht die Kontrollpartei in der Bundesregierung sei, sondern der Steigbügelhalter der ÖVP und Kanzler Schüssels. "Mir ist schon klar, dass die Kärntner Freiheitlichen jetzt ein schlechtes Gewissen bekommen, weil sie bei allen Grauslichkeiten auf Bundesebene mitgestimmt haben, egal ob beim Pensionsraub, beim Abfangjägerkauf, bei der Unfallrentenbesteuerung, die für 2003 übrigens immer noch nicht aufgehoben wurde oder bei der Blockade des Vorziehens der Steuerreform, die Bevölkerung lässt sich aber durch den Versuch der FPÖ plötzlich wieder Opposition in der Regierung spielen zu wollen nicht Sand in die Augen streuen", sagt Würschl.
Die FPÖ-Kärnten habe aus den vergangenen Wahlen im Herbst und im März diesen Jahres keine Lehren gezogen, sondern weiterhin auf ein Doppelspiel gesetzt, kritisiert Würschl. "Haider und CO nehmen in Kärnten den Mund voll, protestieren lauthals und fallen in den Gesprächen mit Schüssel ebenso wie bei den Abstimmungen im Parlament immer wieder um. Dafür wird die Bevölkerung der FPÖ-Truppe, ebenso wie für die gebrochenen Wahlversprechen auf Landesebene, in Kärnten bei der Landtagswahl die Rechnung präsentieren", schloss Würschl.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressedienst
Tel.: 0463/577 88 76
Fax: 0463/577 88 87
kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001