Vladyka: 77% haben keinen Anspruch auf Elternteilzeit

Halbherzige Lösung bei längst überfälliger Einführung der Elternteilzeit

St. Pölten (SPI) - Die Regierungspläne betreffend der Einführung der Elternteilzeit haben sich - wenige Tage nach deren Ankündigung - als Farce erweisen. Grund dafür ist, dass das eingeforderte Recht auf Teilzeitarbeit nur in Betrieben über 20 Beschäftigten gelten wird. So sagen jüngste Untersuchungen, dass 77 Prozent der betroffenen ‚möglichen Karenzgeher' nach der derzeitigen Konzeption keinerlei Anspruch auf Teilzeit bis zum 7. Lebensjahr des Kindes haben. "Natürlich kann ich die Interessen der Wirtschaft verstehen, aber es ist schließlich eine Verantwortung des Staates, den Betrieben wie den Mitarbeitern gleichermaßen ihre Rechte zu sichern und einen Ausglich zu schaffen. Für jede Arbeitnehmerin und jeden Arbeitnehmer müssen die gleichen Rechte gelten. Unkompetent zusammengeflickte Maßnahmen helfen dabei wirklich niemanden", kommentiert die Familiensprecherin der SPÖ NÖ, LAbg. Christa Vladyka die halbherzigen Pläne der Regierung.****

"So lange kein wirklicher Anspruch der Eltern besteht ist diese Maßnahme zahnlos. Ein Recht auf Elternteilzeit ist ein wichtiger familienpolitischer Impuls, ja gleichsam ein Gradmesser, wie ernst es einer Regierung mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist. Es geht schließlich nicht nur um die Betreuung der Kinder, sondern auch um die finanzielle Notwendigkeit einer Berufstätigkeit und auch um die Selbstverwirklichung jedes einzelnen", so Vladyka weiter. "Es müssen Lösungen gefunden werden, die es auch für kleine Betriebe nicht zu einer unzumutbaren Belastung werden lassen, wenn Mitarbeiter in Teilzeit gehen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele junge Menschen eines der wichtigsten Bedürfnisse, das auf jeden Fall verwirklicht werden muss - und zwar für alle ArbeitnehmerInnen und nicht nur für 23%", so Vladyka abschließend.
(Schluss) kr/fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0008