Justizminister Böhmdorfer bei Justizministertreffen des Europarates in Sofia

Wien (OTS) Justizminister Dr. Dieter Böhmdorfer besuchte vom 8. bis 9. Oktober 2003 das Justizministertreffen des Europarates in Sofia/Bulgarien. Nach bilateralen Gesprächen mit dem bulgarischen Justizminister Anton Stankov als Gastgeber, bei dem unter anderem auch die Unterfertigung eines Zusatzübereinkommens zur Erleichterung der Überstellung von Häftlingen, auch gegen deren Willen, vereinbart wurde - welches Vorbildwirkung für die anderen Beitrittsländer hat -stattete der Justizminister den in Bulgarien tätigen österreichischen Justizexperten einen Besuch ab.

Österreich ist im Rahmen der Europäischen Union bei Partnerschaftsprojekten mit der bulgarischen Justiz in verschiedenen Rechtsbereichen sehr engagiert, insbesondere bei der Heranführung des Landes an westliche Standards im Bereich des IT-Einsatzes in der Justiz.

Zudem bewirbt sich Österreich mit Bulgarien, Deutschland, Italien und Rumänien und dem Europarat um eines der größten Reformvorhaben im Justizbereich für den Westbalkan (CARDS).

Im Rahmen der Justizministerkonferenz, die die internationale Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus zum Thema hatte, setzte sich Justizminister Böhmdorfer nachdrücklich für die Fortführung des europäischen Weges der Balance zwischen Freiheit und Sicherheit ein.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Justiz
Mag Michael Schön
Pressesprecher des Justizministers
Tel.: (++43-1) 52 1 52-2873
michael.schoen@bmj.gv.at
http://www.bmj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NJU0001