BV Pfeffer: "Freue mich, dass Strasser endlich in Drogenproblematik eingreift"

Wien (SPW-K) - "Es ist interessant, dass die Hernalser ÖVP heute
in einer Presseaussendung als angeblich "erste Partei" auf die Drogenproblematik im Bezirk eingeht, auf die ich bereits seit Monaten hinweise", reagierte heute die Hernalser Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer auf eine Aussendung der VP-Hernals. "Denn bereits in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung am 10. September hat die SPÖ gemeinsam mit der ÖVP zwei Resolutionsanträge verabschiedet, die Forderungen nach mehr PolizeibeamtInnen bzw. auch rigorose Kontrollen und Maßnahmen gegen die Drogenproblematik zum Inhalt hatten." ****

"Ich freue mich aber, dass sich jetzt endlich auch der Herr Innenminister des Themas annimmt und dass - auf mein dringendes Ersuchen - nun ein Termin mit allen Fraktionen am 4. November im Innenministerium stattfindet", so Pfeffer weiter, die zu dem Termin auch den Initiator der Unterschriftenaktion im Bezirk einladen will. "Ich nehme diese Einladung und das Gespräch mit Strasser sehr ernst, weil das Thema Sicherheit für Hernals ein sehr wichtiges
ist. Selbstverständlich werde ich die HernalserInnen über die Ergebnisse dieses Gesprächs ausführlich informieren." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Fax: (01) 4000-99-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002