APA OTS Politikportal-Analyse: Grasser an der Spitze der Medienberichterstattung

Landespolitiker aus Tirol und Oberösterreich weiter stark präsent

Wien/Innsbruck (OTS) - Finanzminister Karl-Heinz Grasser setzt
sich in dieser Woche mit 312 Nennungen an die Spitze des bundesweiten Top 30 - Politikerrankings. Mediawatch analysierte im Auftrag von APA OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen.

Die koalitionsinterne Kritik an Grassers Politik und die Vorwürfe wegen des nicht gemeldeten Aktienpaketes einer Internetfirma brachten Karl-Heinz Grasser die Spitzenposition ein. Rang zwei geht an den Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider (286 Nennungen), der sich nun für einen Verbleib in Kärnten entschieden hat und somit die Führungsdiskussion in der FPÖ vorläufig beendete.

Auch zwei Wochen nach den Landtagswahlen in Tirol und Oberösterreich waren mögliche inhaltliche und personelle Konsequenzen ein weiterer wichtiger Diskussionspunkt in der medialen Berichterstattung. So platzierten sich Erich Haider (Rang 3; 235 Nennungen), Josef Pühringer (Rang 6; 176 Nennungen) und Herwig van Staa (Rang 10; 124 Nennungen) in den Top 10 des Politikerrankings.

Vizekanzler Herbert Haupt konnte mit 199 Nennungen den vierten Platz für sich verbuchen - vor allem wegen seiner Kritik an der Politik von Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (Rang 11; 123 Nennungen). Haupt verwies zudem SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer auf den fünften Rang (181 Nennungen).

Die ÖVP ist in dieser Woche erneut die stärkste Partei im Top 30 -Ranking. Fast die Hälfte der im Ranking vertretenen Personen sind Vertreter der ÖVP - allerdings konnte sich dieses Mal keiner von ihnen unter den ersten Fünf positionieren. Abgeschlagen folgen die anderen Parteien: Die SPÖ liegt mit sechs Politikern an zweiter Stelle - knapp vor der FPÖ mit fünf Vertretern unter den Top 30. Die Grünen konnten wieder drei ihrer politischen Akteure in den Top 30 platzieren.

Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig
Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959 - 10
info@mediawatch-fg.com
http://www.mediawatch-fg.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005