Giovane Elber bleibt den Münchener Fans verbunden

Hamburg (OTS) - Giovane Elber denkt nach seinem nicht ganz freiwilligen Abgang vom FC Bayern ein bisschen wehmütig an seine Münchener Zeit zurück. "Der Abschied ist mir schwer gefallen. Menschlich werde ich dem Verein und den Fans immer verbunden bleiben. Sechs Jahre waren eine lange Zeit", sagt der brasilianische Star-Fußballer in einem Interview der Hamburger Programmzeitschrift "TV Movie".

Elber freut sich jedoch trotzdem auf das Spiel seines neuen Vereins Olympique Lyon gegen die Bayern am 21. Oktober. "Wäre geil, wenn ich dem Olli Kahn die Hütte zuballere. Und außerdem würde dann Franz Beckenbauer ein Abendessen bei Bocuse bezahlen müssen." Seinem Nachfolger in der bayrischen Sturmspitze, Roy Makaay, rät Elber "nicht alles so ernst zu nehmen, was die Bosse Franz Beckenbauer und Karl-Heinz Rummenigge so alles erzählen". Makaay war im Sommer für eine Ablösesumme von 18,75 Millionen Euro von Deportivo La Coruña zu den Bayern gewechselt.

ots-Originaltext: TV Movie

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion "TV Movie"
Petra Kaiser
Tel.: 004940/3019-3667

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003