Ettl: Skandalöses EP-Abstimmungsverhalten der Konservativen zur Fusionskontrolle!

Wien (SK) "Am heutigen Tag hat die liberal-konservative Mehrheit im Europäischen Parlament einmal mehr bewiesen, was sie von Arbeitnehmerrechten hält: Nämlich gar nichts!" Mit Empörung reagiert Harald Ettl, SPÖ-Europaabgeordneter und Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Währung, auf das Abstimmungsverhalten der Konservativen zum Thema Fusionskontrolle. Bis vor kurzem seien auch diese dafür gewesen, bei Fusionen eine echte Beteiligung und Einbindung von Arbeitnehmern und ihrer Vertreter zuzulassen. Als heute im Plenum des EU-Parlaments abgestimmt wurde, sei jedoch die konservative Grundhaltung wieder voll durchgebrochen. Ettl: "Es wurde endgültig gegen alle Arbeitnehmer-Interessen votiert. Geht es nach der Mehrheit der Abgeordneten, dann wird es bei der künftigen Verordnung über die Kontrolle von Unternehmens-Zusammenschlüssen keine Einbindung der Arbeitnehmer in dieser so heiklen Frage geben." ****

Dabei, so Ettl, zeige die Praxis, dass gerade dort, wo es zu keiner Arbeitnehmer-Beteiligung gekommen ist, Missverständnisse und Kommunikationsprobleme an der Tagesordnung sind. "Wenn unterschiedliche Unternehmenskulturen ungebremst aufeinander prallen, dann kommt es in der Regel eben nicht zu einem erfolgreichen Zusammenschluss, sondern zu einer Bruchlandung."

Leider hätten die wirtschaftsliberalen und konservativen Kräfte im EU-Parlament offenbar noch immer nicht begriffen, dass Arbeitnehmer nicht wie Werkzeuge oder Maschinen zu behandeln sind. "Arbeitnehmer sind Partner des Unternehmens, die im Fall von Zusammenschlüssen auch nur ein Interesse haben: Dass die Fusion zum Erfolg führt. Aber dazu muss man eben die Belegschaft einbinden!" (Schluss) wf/mp/mm

Rückfragehinweis: Roland Graffius, Pressesprecher der SPÖ-Delegation im EP, Tel.: ++32 - 475 - 60 66 34

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020