INTERSPORT Österreich - Aufsichtsratsvorsitzender Roman Winninger: Vorzeitige Abberufung von Mag. Günther Aman als EAG-Vorstand ist nicht nachvollziehbar

Wien (OTS) - Am Dienstag, dem 7. Oktober wurde von der "Sport Eybl
& Sports Experts AG" (EAG) bekannt gegeben, dass ihr bisheriger Vorstandsvorsitzender Mag. Günther Aman mit sofortiger Wirkung abberufen wurde. Gründe dafür wurden der Öffentlichkeit gegenüber nicht genannt. Günther Aman ist nach wie vor Vorstand von Intersport Österreich, an der die EAG beteiligt ist. Roman Winninger, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Intersport Österreich, stellt dazu fest: "Günther Aman hat für Intersport Österreich in den vergangenen drei Jahren als Vorstand hervorragende Arbeit geleistet. Umso unverständlicher ist seine plötzliche Abberufung bei der EAG."

Unter Günther Aman hat Intersport Österreich eine höchst erfolgreiche Entwicklung genommen. In einem insgesamt schwierigen Marktumfeld gelang es dem Intersport Vorstand, im Jahr 2002 den Betriebserfolg gegenüber 2001 um 122 Prozent auf 8,9 Mio. Euro zu steigern. Gleichzeitig konnte das EGT von 4,9 Mio. Euro im Jahr 2001 auf 12,2 Mio. Euro im Jahr 2002 gesteigert werden. In dem am 31. August 2003 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr wurde eine abermalige Steigerung dieser Ergebnisse erreicht. "Dies verdanken wir den umsichtigen und rechtzeitigen Aktivitäten von Günther Aman, welche im Rahmen des von Aman initiierten und konzipierten Zukunftsprojekts 'Delta' von ihm und der gesamten Intersport Mannschaft gesetzt wurden", so Winninger.

"Die Vorstandsfunktion von Günther Aman für Intersport Österreich ist von den aktuellen Ereignissen in keiner Weise betroffen", hält Winninger abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

Intersport Österreich
c/o Hochegger/Com
Harald Schiffl
Tel.: 01/505 47 01 - 0
h.schiffl@hochegger.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOC0001