Gorbach verwehrt sich gegen Falschmeldungen

Richtigstellung zum Dienstauto des Ministers

Wien (OTS) - Korrekt ist, dass derzeit für Infrastrukturminister Hubert Gorbach ein Dienstauto gesucht wird. Es werden mehrere Angebote von mehreren Anbietern, darunter Mercedes, BMW oder Audi, eingeholt. Eine Entscheidung, welches Auto gekauft wird, ist noch nicht gefallen. Das in der "Presse" vom Donnerstag, 9. Oktober 03, erwähnte Angebot über einen Mercedes S-Klasse wurde - wie bereits am Mittwoch auf Anfrage des Redakteurs bekanntgegeben - bereits vor zwei Wochen in Abstimmung mit der Budgetabteilung definitiv als zu teuer ausgeschieden. Sobald eine Entscheidung über das Dienstauto gefallen ist, wird es gemäß den durch die Bundesbeschaffungsgesellschaft vereinbarten Behördenkonditionen bestellt.
Schluss bxf

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001