Premiere für den "Specktakus"

tele.ring und Sony Ericsson vergeben ersten "mobile Internet" Award

Wien (OTS) - Das Internet wird endgültig mobil. Was noch gestern
an feste Leitungen gebunden war, ist dank Technologien wie GPRS heute via Handy ortsunabhängig möglich. Ob man sich für die neuesten Nachrichten, Verkehrsinformationen oder Wettervoraussagen interessiert oder sich mit Suchmaschinen auf Recherche begibt - viele Anwendungen im mobilen Internet beweisen, dass schnelle, effiziente und bequeme Lösungen bereits heute Realität sind.

Für die besten existierenden Applikationen und Content-Sites vergeben tele.ring und Sony Ericsson jetzt den "Specktakus", Österreichs ersten Award für effiziente und intelligente Anwendungen für das mobile Internet.

Drei Sieger-Kategorien

Bis zum 30. Oktober 2003 können nationale und internationale Projekte in den Kategorien "Unterhaltung" (Spiele Chats etc.), "Information/Medien" und "Transaktion" (M-Commerce, Ticketing etc.) für die Teilnahme am Specktakus angemeldet werden. Eingereicht können bestehende Contentsites bzw. Mobile Applications werden, die via Handy abrufbar sind.

Sonderpreis der Stadt Wien

Für Web-Angebote aus Wien gibt es noch eine zusätzliche Gewinnchance: Aus allen für den Preis nominierten Sites wird ein "wienspezifisches Projekt" ausgewählt und mit einem zusätzlichen Specktakus prämiert.

Auswahl durch Experten-Jury ...

Die eingereichten Projekte werden in einem dreistufigen Prozess bewertet: In einer ersten Stufe ermittelt eine Experten-Jury die 7 besten in jeder Kategorie. Beurteilt werden dabei:

  • Effizienz,
  • Klarheit,
  • User-Orientierung und
  • Nutzen der Anwendung. ... und User

Ab Anfang November sind dann die Kunden am Wort: Aus den von der Jury nominierten Projekten können sie per WWW-Voting (http://specktakus.telering.at) ihre Stimme für diese besten Seiten abgeben. Die jeweils 3 bestbewerteten Sites kommen in die Endrunde.

Entscheidung per Live-SMS-Voting im Finale

Die endgültige Entscheidung fällt beim großen Abschlussevent am 18. November 2003 im Wiener Museumsquartier. Dort bestimmt das Publikum mittels Live-SMS-Voting über die Vergabe des Specktakus in Gold, Silber und Bronze. Für Spannung bis zum Schluss ist somit gesorgt.

Den Gewinnern winken neben den Specktakus-Trophäen und Top-Endgeräten von Sony Ericsson auch ein Zuschuss von jeweils 10.000 Euro zur Vermarktung ihres Produkts. Weiters unterstützt tele.ring die Preisträger auch bei ihren Marketingaktivitäten durch den direkten Kundenzugang über das tele.ring wap-Portal bzw. durch zusätzliche Öffentlichkeitsarbeit.

Specktakus 2003 Österreichs erster Preis für mobile Internet-Anwendungen

Kategorien: Unterhaltung, Information/Medien, Transaktion Anmeldung: bis 30. Oktober 2003 Internet (http://specktakus.telering.at) E-Mail (mailto:specktakus@telering.co.at) Die Specktakus-Jury: Hubertus Hofkirchner (Geschäftsführer tele.ring) Andrea Gaal (General Manager Sony Ericsson) Daniel J. Sokolov (Computerwelt) Alexander Krainz (Pjure) Oliver Holle (sysis)

Rückfragen & Kontakt:

http://specktakus.telering.at
Hotline: 0650/6677325 (0650/NOSPECK)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRA0001