Was jeder Patient wissen sollte! Pressegespräch am 14. Oktober

Präsentation der Broschüre: Patientenrechte und Arzneimittel

Wien (OTS) - Einladung zum Pressegespräch

Fast jeder Mensch ist irgendwann in seinem Leben Patient und hat als solcher (lebens)-wichtige Rechte. Gerade jetzt, da im Gesundheitswesen gespart wird, ist es umso wichtiger, dass Patienten selbst ihre Rechte einfordern, damit ihre Anliegen und Wünsche ernst genommen und berücksichtigt werden. Dafür ist es wesentlich, dass sie als mündige Patienten ihre Rechte kennen, um sie bei Bedarf in Anspruch nehmen zu können. Die Niederösterreichische Patienten- und Pflegeanwaltschaft und die Gesundheits- und Patientenanwaltschaft Burgenland haben in einer neuen umfassenden Broschüre Informationen zu dieser Thematik zusammengefasst.

Aus diesem Anlass laden wir Sie zum

Pressegespräch:

Was jeder Patient wissen sollte!

Präsentation der Broschüre: Patientenrechte und Arzneimittel

am Dienstag, den 14. Oktober 2003,

um 10.00 Uhr

in das Café Restaurant Vestibül im Burgtheater,

Dr. Karl Lueger Ring 2, 1010 Wien.

Die Themen:

- Die neue Broschüre - Anliegen und Inhalte

- Die wichtigsten Patientenrechte im allgemeinen

- Rechte der Patienten bei der Verschreibung von Medikamenten

Ihre GesprächspartnerInnen:

- wHR Dr. Gerald Bachinger (Patienten- und Pflegeanwalt des Landes Niederösterreich)

- Dr. Josef Weiss (Gesundheits- und Patientenanwalt für das Burgenland)

- Mag. Monika Maier (Sprecherin der ArGe Selbsthilfe Österreich und Geschäftsführerin der Selbsthilfe Kärnten)

- Dr.med. Andreas Penk (Pfizer Corporation Austria)

Wir würden uns freuen, Sie oder eine/n VertreterIn Ihrer Redaktion bei unserem Pressegespräch begrüßen zu dürfen, und ersuchen Sie um Anmeldung via e-mail.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Gröger
Trimedia Communications Austria
Tel.: +43 1 524 43-00 - Dw. 82
Fax: + 43 1 524 43-00 20
E-Mail: wolfgang.groeger@trimedia.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001