SJ-NÖ: Landeskonferenz der Sozialistischen Jugend als Zeichen der Stärke

Schwerpunkte waren Ausverkauf von Staatseigentum und personelle Weichenstellung für die Zukunft

St. Pölten (SPI) - Am Sonntag, dem 5. Oktober hielt die Sozialistische Jugend Niederösterreich in St. Pölten ihre 33. ordentliche Landeskonferenz ab. Dabei diskutierten die rund 150 Delegierten aus allen Ecken und Enden Niederösterreichs unter dem Motto "Privatisierung heißt Enteignung" über das Konferenzthema Privatisierung und wählten den neuen
Landesvorstand. Landesvorsitzender Bernhard Wieland, der mit rund 96% wieder gewählt wurde, zeigt sich erfreut vom Verlauf der Konferenz:
"Einmal mehr hat die SJ NÖ bewiesen, dass von einer Politikverdrossenheit unter Jugendlichen keine Rede sein kann. Wie sonst wäre es möglich über 150 jugendliche Delegierte an einem Sonntagvormittag zusammenzubringen und mit ihnen über die politischen Rahmenbedingungen zu sprechen von denen sie zum Teil selbst schwer betroffen sind." ****

Wieland spielt damit auf das Konferenzthema Privatisierung an: "Wozu das Verschleudern von Staatsbesitz führt zeigt sich am besten am Beispiel der Semperit wo in der Region unzählige Arbeitsplätze und vor allem auch Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche verloren gingen. Ähnliches ist nach dem skandalösen Verhalten der schwarz-blauen Bundesregierung nun auch im Fall der VOEST zu erwarten. Hier wurde und wird die Zukunft der Jugendlichen leichtfertig den Kapitalinteressen geopfert. Es ist nur zu verständlich, dass sich die Jugendlichen die Verscherbelung ihrer Zukunft nicht länger bieten lassen wollen", so Wieland ergänzend.

Neben der politischen Debatte standen auch die personellen Veränderungen im Mittelpunkt der Konferenz. So wurden als Ergebnis des stetigen Wachstums und der Verbreiterung der Organisation zahlreiche neue Mitglieder in den Landesvorstand der SJ NÖ gewählt.

Fotos der Konferenz und der gewählten Personen stehen in Kürze auf www.sjnoe.at in entsprechender Qualität bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
3100 St. Pölten, Kastelicgasse 2
Telefon: 02742/2255-222 Fax: 255
presse@sjnoe.at - www.sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001