"Via Imperialis" macht sich auf nach Europa

Kufstein/Wien (OTS) - Vereinigung der schönsten Burgen, Schlösser und Stifte Österreichs expandiert in ehemalige Kronländer: Andreas Graf von Bardeau übergibt Präsidentschaft an Ulrich Graf Goess-Enzenberg.

Aufbruchstimmung war am vergangenen Wochenende bei der Generalversammlung der "Via Imperialis - Burgen, Schlösser und Stifte Österreichs" auf der Festung Kufstein spürbar. Die großteils adeligen Repräsentanten der ingesamt 33 Liegenschaften beschlossen unter der neuen Führung von Ulrich Graf Goess-Enzenberg/Schloss Tratzberg in Tirol, die Gruppe in die ehemaligen Kronländer zu erweitern. Folgerichtig daher auch die Namenskorrektur in "Via Imperialis -Burgen, Schlösser und Stifte im Herzen Europas".

"Wir verfügen über ein konkurrenzlos gutes Produkt, das gerade danach schreit, vermarktet zu werden!" - Wenn Ulrich Graf Goess-Enzenberg, Präsident der "Via Imperialis", über die Zukunftspläne der bislang auf Österreich beschränkten Vereinigung philosophiert, ist der Enthusiasmus greifbar, den die Gruppe an diesem Wochenende wiederentdeckt hat. Goess-Enzenberg: "Nach auch schwierigen Phasen in den letzten sieben Jahren hat sich jetzt eine Gruppe von "Machern" innerhalb der Via Imperialis herausgearbeitet, die imstande ist, die Via Imperialis zu einer starken touristischen Angebotsgruppe mit Europarelevanz zu machen!" Verstärkt wollen sich die "imperialen Liegenschaften" künftig auch auf junge und jüngste Besucher ausrichten. "Kinder sollen spielerisch mit historischen Gegebenheiten vertraut gemacht werden. Wenn wir es schaffen, dass Kultur Spaß macht, dann haben wir Chance und Aufgabe zugleich, eine neue Generation dahingehend mitprägen zu können!", sagt Graf Goess-Enzenberg.

Bereits am Freitag abend begrüßte Gastgeber Dr. Gottfried Preindl die "imperialen" Gäste im Rahmen einer Weinverkostung auf der Festung Kufstein. Unter ihnen Prinz Friedrich von und zu Liechtenstein/Riegersburg, der scheidende Präsident Andreas Graf von Bardeau/Schloss Kornberg, Angelica E. Röhr/Hermesvilla, Peter Meikl/Burg Hohenwerfen, Anita Fürstin von Hohenberg/Schloss Artstetten, Andrea Gräfin Herberstein/Schloss Herberstein, Silvia Ebner/Schloss Bruck Lienz, Pater Gerfried Sitar/Benediktinerstift St. Paul i. L., Isabella Rosenzopf/Schloss Wolfsberg, Graf Ulrich Arco-Zinneberg/Schloss Rohrau, Gräfin Francesca Pilati von Thassul/Barockschloss Riegersburg, Franz Strohmeier/Schloss Schallaburg und Arnold Ess/Schattenburg Feldkirch. Michael Graf Goess-Enzenberg, Bruder des neuen Präsidenten, präsentierte edle Tropfen seines Weingutes Manincor in Südtirol; der steirische Weinhändler Bernd Girstmayr und Sommelier Michael Lankmair luden zur Verkostung steirischer Weine.

Druckfähiges Bild zum Download:
http://promedia.kufnet.at/goess-enzenberg2.jpg
Bildtext: Der neue Präsident der Via Imperialis - Ulrich Graf Goess-Enzenberg von Schloss Tratzberg in Tirol.
Foto: pro.media/weninger (Abdruck honorarfrei)

Rückfragen & Kontakt:

Via Imperialis
Burgen, Schlösser und Stifte im Herzen Europas
Verein zur Erhaltung und Förderung des europäischen Kulturgutes
Oberer Stadtplatz 6/III, A-6330 Kufstein
Telefon (+43)-1-581 53 18
Fax (+43)-5372-71 0 60
buero@viaimperialis.at
http://www.viaimperialis.at

Medienkontakt:
:: pro.media kommunikation gmbh ::
c/o thomas weninger
A-6330 kufstein, schillerstraße 3/1
Tel.: +43.5372.63174-0
Fax: +43.5372.63174-4
Mobil +43.664.2608526
promedia.weninger@promedia.cc

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001