Gemeindewappen für Raach am Hochgebirge

Pröll: Kleine Welt, in der die große ihre Probe hält

Raach (OTS) - In Raach am Hochgebirge (Bezirk Neunkirchen) wurde heute in Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi das Gemeindewappen überreicht. Pröll betonte dabei, in der 300-Einwohner-Gemeinde sei die Welt tatsächlich noch in Ordnung. Hier spüre man Harmonie, hier werde mit der Natur und der Bausubstanz sorgsam umgegangen, hier werde Brauchtum und Kultur gepflegt. Es sei aber aach eine kleine Weilt, in der die große ihre Probe hält. Im dörflichen Leben sei es nicht immer einfach, sich offenen Herzens zu begegnen. Offene Begegnung und Familiengefühl, im Kleinen aufgebaut, bestimmten aber Familiensinn und Zusammengehörigkeitsgefühl im Land, in der Republik und in Europa. Die europäische Erweiterung bedeute nicht nur größere Konkurrenz, sondern ermögliche auch ein Zusammenwachsen mündiger Bürger, bei dem das Miteinander im Vordergrund stehe. Für das größere Ganze könne und müsse jeder seinen Beitrag leisten, damit nicht andere für uns die Verantwortung übernehmen, so der Landeshauptmann.

Onodi meinte, das Land habe die Verantwortung, den Gemeinden Rahmen und finanzielle Basis zu geben, damit jeder seinen Platz habe und beste Entwicklungsmöglichkeiten vorfinde. Gemeinsam sei in Niederösterreich ein Klima des Wohlfühlens geschaffen worden, großen Herausforderungen gegenüberstehend müsse man auch Schulter an Schulter für das gemeinsame Ziel kämpfen.

Die offizielle Beschreibung des Gemeindewappens lautet:
"Erniedrigt geteilt durch eine silberne gezinnte Mauerkrone, oben in Silber ein grüner Berg mit drei Kuppen, belegt mit zwei gekreuzten goldenen Pfeilen, unten in Blau ein silbernes Antonius-Kreuz", Daraus resultieren als Farben der Gemeindefahne Grün, Weiß, Blau.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002